Facebook beerdigt Test mit zweiter Timeline

04.03.2018, 16:00 Uhr, bey/jk

Facebooks Experiment seine Timeline in Tabs aufzuspalten, ist wohl gescheitert. Die Testphase in sechs verschiedenen Ländern lief seit Oktober 2017.


Jetzt hat man das Experiment des "Explore"-Feeds beendet. Denn es wurde deutlich: Die ausgewählten Facebook-User wollen überhaupt keine zweite Timeline. Bei "Explore" konnte Facebook-intern zwischen Tabs gewechselt werden, die entweder auf den Nutzer zugeschnittene Inhalte oder nur Posts von Freunden und Familie präsentierten.

Aktuell kann man zwischen diesen Optionen hierzulande nur per Menü-Funktion wechseln. Das scheint den Teilnehmern des Experiments anscheinend auch zu genug zu sein. Das legen zumindest Kommentare im Facebook-Blog "Newsroom", berichtet das Online-Portal "Techcrunch".


"Ihr habt uns eine Antwort geliefert: Die Leute wollen keine zwei getrennten Feeds. In Umfragen sagten uns die Leute, dass sie mit den Beiträgen, die sie sahen, weniger zufrieden waren, und zwei getrennte Feeds halfen ihnen nicht wirklich dabei, sich mehr mit Freunden und Familie zu verbinden", so Facebooks Newsfeed-Chef Adam Mosseri in dem Blogeintrag.

Positiv entwickelt hätten sich hingegen die Reactions, Live-Videos oder GIFs.

  • Gefällt mir