Film- und Medienstiftung NRW fördert Projekte in Millionenhöhe

20.02.2019, 18:22 Uhr, jk

Neun Kinospielfilme, zwei Dokumentarfilme, eine Serie, zwei Drehbücher und fünf Verleihprojekte - Diese Projekte werden von der Film- und Medienstiftung NRW mit 7,2 Millionen gefördert.


Die Film- und Medienstiftung NRW fördert Filme für Kino und Fernsehen in allen Phasen. Von der Entstehung bis zur Ausstrahlung. Bereits Regie-Oscar-Träger wie Ron Howard und Jim Jarmusch oder Tom Tykwer bekamen Förderungen von der Stiftung. Auch in diesem Jahr werden 23 Projekte finanziell unterstützt.


Die Gewinner sind in diesem Jahr unter anderem:  
  •  "Stowaway": Eine Mars-Mission von Joe Penna mit Anna Kendrick und Toni Collette.
  • "Je suis Karl": Ein Polit-Thriller von Christian Schwochow
  • "Der Große Andere": Eine Romantic Comedy von Jan Schomburg mit Callum Turner. 
  • "Rastlos": Vater-Sohn-Tragikomödie von Elmár Imánov mit Lenn Kudrjawizki
  • "Pan Tau" als Serie. Inszeniert von Franziska Meyer Price. Buch: Mark Slater.

Die Film- und Medienstiftung NRW wurde 1991 gegründet und ist mit einem Fördervolumen von mehr als 30 Millionen Euro jährlich eines der bedeutendsten Förderhäusern in Deutschland und Europa. Ihre Gesellschafter sind das Land NRW und der WDR, das ZDF und RTL. Ihr Ziel ist die Stärkung der Film- und Medienkultur und der Film- und Medienwirtschaft in Nordrhein-Westfalen.

  • Gefällt mir