Formel 1: Sky verzeichnet deutlichen Anstieg der Zuschauerzahlen

26.07.2012, 14:49 Uhr, ps

Das nicht unumstrittene Konzept des Bezahlsenders Sky für die Formel 1-Übertragungen scheint aufzugehen. In der ersten Saisonhälfte 2012 konnte der Sender einen Anstieg von 10 Prozent bei den Zuschauerzahlen verzeichnen.


Für Sky ist die Formel 1 seit jeher kein leichtes Thema, strahlt der Free-TV-Sender RTL die Rennen der Königsklasse doch parallel im Free-TV aus. Dennoch kann sich der Bezahlsender nicht über mangelndes Zuschauerinteresse beklagen. Wie Sky am heutigen Donnerstag bekannt gab, habe man sowohl Zuschauerzahlen als auch Marktanteil in der ersten Saisonhälfte deutlich steigern können. So hätten durchschnittlich 364.000 Zuschauer die Rennen beim Pay-TV-Anbieter verfolgt, was einem Zuwachs von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr gleichkommt.


Auch der Marktanteil stieg im Vergleich zur Vorsaison um 16 Prozent und liegt nun im Durchschnitt bei 2,6 Prozent. Die besten Zuschauerzahlen verzeichnete Sky dabei beim Großen Preis von Deutschland vergangenen Sonntag (22. Juli 2012). Insgesamt 450 000 erlebten das Rennen auf dem Hockenheimring beim Bezahlsender.

Vor der Saison hatte Sky ein neues Konzept für seine Live-Berichterstattung von der Formel 1 vorgestellt. Nach diesem finden Vor- und Nachberichterstattung nicht von der Rennstrecke, sondern aus dem Studio von Sky Sport News HD statt. Erst kurz vor dem Rennen meldet sich Reporterin Tanja Bauer vom jeweiligen Austragungsort (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete).

  •  drucken 
  • Flattr digitalfernsehen.de
  • Gefällt mir