Formel E erstmals im Öffentlich-Rechtlichen

18.05.2018, 10:30 Uhr, jrk/bey

Morgen überträgt die ARD erstmals das deutsche Formel E Rennen auf dem Flugplatz Tempelhof. Den Rahmen dafür bilden die Pokalfinale der Frauen Männer. Und auch das ZDF wird in die Rennserie einsteigen.


Für die ARD-Übertragung wurde der Rennstart am morgigen Samstag extra um zwei Stunden nach hinten geschoben und beginnt deshalb ausnahmsweise erst um 18 Uhr. Eigentliche TV-Rechteinhaber bei der Formel E ist Eurosport. Dort läuft die Übertragung morgen auch wie gehabt - jedoch ausführlicher. Bereits ab 14 Uhr zeigt der Sportsender Vorberichte und Qualifying aus Berlin.


Das ZDF wird derweil das große Saison-Finale aus New York am 15. Juli um 22 Uhr übertragen. Vor der Live-Übertragung des zweiten Rennens gibt es eine 20-minütige Highlight-Sendung vom ersten New-York-Rennen vom Vortag. Auch bei diesem Event bietet König Fußball Geleitschutz. An diesem Tag um 19 Uhr wird vorher das Finale der Fußball-WM in Russland im Zweiten steigen.

Pünktlich zum Deutschland-Rennen hat im Übrigen auch Mercedes seinen offiziellen Einstieg als Werksteam in die Formel E ab Ende 2019 bekanntgegeben. Bereits jetzt kooperieren die Stuttgarter mit einem Team. Nächste Saison steigt ein Rennstall der Sportabteilung der Daimler-Tochter AMG sozusagen als Testballon in die Rennserie ein und im übernächsten Rennkalender mischt dann auch Mercedes selbst mit.

Neben Porsche, BMW und Audi wird man dann als vierter deutscher Hersteller bei der Formel E dabei sein. Zumindest in diesem Punkt ist die Elektro-Rennsport-Variante der traditionsreicheren Formel 1 also schon voraus.

  • Gefällt mir