Freenet beteiligt sich auch an Sunrise

18.03.2016, 16:31 Uhr, buhl

Einkaufstour fortgesetzt: Nach der Beteiligung an Media Broadcast geht der Blick von Freenet nun ins benachbarte Ausland. Nun steigt der Mobilfunkanbieter auch beim Schweizer Telekommunikationsanbieter Sunrise ein.


Mit dem Einstieg bei der Sunrise Communications Group setzt die Freenet AG ihre Expansionspolitik fort. Wie der Mobilfunkanbieter bekannt gab, habe man zunächst 23,83 Prozent der Aktien vom bisherigen Investor CVC für einen Preis von 714 Millionen Euro erworben. Noch im April sollen weitere 0,73 Prozent hinzugekauft werden.


Das Schweizer Telekommunikationsunternehmen ist hinter der Swisscom der zweitgrößte Mobilfunk- und Festnetzanbieter im Nachbarland und soll für Freenet einen positiven Effekt auf den Ebitda sowie den freien Kapitalfluss haben. "Wir glauben, dass Sunrise mit sehr guten Produkten unterwegs ist in einem Markt, der auch vom Preisniveau sehr attraktiv ist und wächst", erklärte Joachim Preisig, Finanzchef bei Freenet, gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Finanziert werden soll der Deal über Fremdmittel.
 
Nach der Übernahme von Media Broadcast Anfang März, mit der der Mobilfunkanbieter groß ins Fernsehgeschäft einsteigen will, ist es bereits die zweite größere Investition von Freenet.

  • Gefällt mir