Fußball-Niederlage bringt dem ZDF den Quotensieg

27.03.2016, 10:38 Uhr, dpa

Der Fußball-Weltmeister verspielte gegen England eine 2:0-Führung und startete überraschend schlecht ins EM-Jahr. Dennoch war natürlich die 2:3-Niederlage die meistgesehene Sendung im deutschen Fernsehen.


König Fußball natürlich vorn: Das Länderspiel Deutschland-England (2:3) hat am Samstag mit durchschnittlich 11,34 Millionen Zuschauern den eindeutigen Quotensieg fürs ZDF geholt. Der Marktanteil lag ab 20.50 Uhr fürs Zweite bei 37,4 Prozent. Der Fußball-Weltmeister verspielte im Klassiker gegen England eine 2:0-Führung und startete überraschend schlecht ins Europameisterschafts-Jahr.


Gemessen an der ZDF-Übertragung des Fußballspiels landeten die anderen Sender weit abgeschlagen. Am besten schnitt zur besten Sendezeit noch die RTL-Rankingshow "Die 100 witzigsten Tiere vor laufender Kamera" ab - mit 3,64 Millionen Zuschauern (12,1 Prozent) ab 20.15 Uhr. Dahinter lagen das ARD-Drama "Dämmerung über Burma" mit 2,37 Millionen Zuschauern (7,8 Prozent) und der Actionthriller "Salt" mit Angelina Jolie bei Sat.1 mit 1,63 Millionen (5,4 Prozent).
 
Die ProSieben-Show "Galileo Big Pictures: Extreme Welt" kam auf 1,45 Millionen Zuschauer (5,0 Prozent), der Fantasyfilm "Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter" bei Vox auf 1,00 Millionen (3,3 Prozent), das Historiendrama "Elizabeth" mit Cate Blanchett bei RTL II auf 650 000 Zuschauer (2,2 Prozent) und die Krimiserie "Blue Bloods - Crime Scene New York" bei Kabel eins auf 620 000 (2,1 Prozent).

  • Gefällt mir