Galaxy Gear 2: Arbeitet Samsung schon an neuer Smartwatch?

17.09.2013, 11:45 Uhr, fm

Erst vor gut zwei Wochen hat Samsung auf der IFA in Berlin seine erste Smartwatch Galaxy Gear vorgestellt. Laut einem Bericht sollen die Südkoreaner nun schon an einem Nachfolgemodell arbeiten, das bereits im Januar zur CES enthüllt werden könnte.


Das Geschäfts mit sogenannten Smartwatches nimmt langsam aber sicher Fahrt auf. Nach Sony hat mit Samsung auf der IFA Anfang September nun auch der weltweit führende Smartphone-Hersteller seine intelligente Computeruhr Galaxy Gear vorgestellt, mit der Nutzer unter anderem telefonieren, Nachrichten lesen, Notizen machen oder auch diverse Apps nutzen können. Die Samsung Smartwatch kommt erst am 25. September in den Handel, doch offenbar sollen die Südkoreaner schon jetzt an einem Nachfolgemodell basteln, wie der Branchendienst "CNET" am Montag unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen eines koreanischen Nachrichtenportals berichtete.


Demnach soll die Galaxy Gear 2 GPS-tauglich sein und mit einer verbesserten Akkulaufzeit daherkommen. Die auf der IFA präsentierte Galaxy Gear soll maximal 25 Stunden durchhalten, bevor sie wieder aufgeladen werden muss. Zudem soll sich das Nachfolgemodell mit mehreren Android-Geräten verbinden lassen. Samsungs erste Smartwatch kann ledilglich mit dem neuen Galaxy Note 3 zusammenarbeiten. Für weitere Smarthphone-Modelle wie das Samsung S4 ist erst ein Software-Update nötig.
 
Vorstellen könnte Samsung seine zweite Computeruhr dem Bericht zu Folge bereits im kommenden Januar auf der CES in Las Vegas. Auch der Mobile World Congress im Februar sei ein möglicher Termin. Es erscheint jedoch unwahrscheinlich, dass die Südkoreaner bereits binnen drei oder vier Monaten eine zweite Smartwatch nachlegen und damit der frisch auf den Markt gebrachten ersten Version das Wasser abgräbt. Über eine zweite Generation nachdenken wird Samsung aber sicherlich.
 
Samsung ist zudem derzeit auch nicht unbedingt unter Zeitdruck. Bis auf Sony hat sich die Konkurrenz auf dem Smartwatch-Markt noch nicht positioniert. Samsungs großem Rivalen Apple werden bereits seit längerem entsprechende Ambitionen hinsichtlich einer iWatch nachgesagt, der Konzern aus Cupertino hat bisher aber noch keine entsprechenden Pläne kund getan. Den Namen iWatch hat sich Apple aber bereits schützen lassen. Ob und wann die US-Amerikaner also nachziehen könnten, steht aktuell noch in den Sternen.

  • Gefällt mir