Gamescom 2017: Mehr Platz für unabhängige Entwickler

03.08.2017, 01:04 Uhr, tk

Die sogenannte Indie Arena Booth der Gamescom 2017 wird in diesem Jahr auf über 1.000 Quadratmetern anwachsen. Damit ist sie größer als je zuvor und feiert außerdem ein Jubiläum.


Über 70 Entwickler werden in diesem Jahr in der Indie Arena Booth der Gamescom erwartet. Sie kommen unter anderem aus Deutschland, Finnland, Frankreich, Indonesien, Kanada, Kroatien, Russland, Singapur, Spanien, Südafrika, Ukraine und den USA. Dabei ist alles vertreten: Von kleinen experimentellen Zwei-Mann-Teams bis hin zu den Stars der Indie-Szene.


Die Newcomer und kleineren Projekte werden im arcadigen Small Booth vorgestellt, die Big Booths sind das temporäre zu Hause der größeren Teams. Ein Highlight des Indie Arena Booth der Gamescom 2017 wird in diesem Jahr das polnische Studio 11 Bit sein. Es stellt weltexklusiv den neuen Titel "Frostpunk" vor. Auch zeigt Humble die Indie-Titel seiner neuen Publishing-Sparte, wie auch die Online-Plattform Kongregate ihre neuen PC-Titel.
 
Ebenfalls mit innovativen Ideen dabei sind Innogames, die Strategie-Experten für Smartphone und Tablet aus Hamburg. Daedalic, Deutschlands Adventure-Entwickler Nr. 1, kommt auch zum Zuge. Das Studio Fizbin aus Deutschland zeigt den zweiten Teil des preisgekrönten Adventures "The Inner World". Außerdem wird der Kickstarter-Erfolg "Everspace" von Rockfish Games und der Social Media-Erfolgshit "Lonely Mountains: Downhill" von Megagon Industries vorgestellt.
 
Die Indie Arena Booth ist der Gemeinschaftsstand sowie Treffpunkt unabhängiger Entwickler auf der Gamescom und feiert in diesem Jahr sein fünfjähriges Jubiläum.

  • Gefällt mir