"Großartiger Start": Fuhrmann begeistert von ECS im ZDF

06.08.2018, 16:30 Uhr, ds

Durchschnittlich 2.04 Millionen Zuschauer sahen bisher die Live-Berichterstattung aus Glasgow


Mit einem Marktanteil von 14,6 Prozent startete die Übertragung des ersten European Championships 2018 (ECS) aus Sicht des ZDF äußerst erfreulich.


Gerade am Sonntag, dem 5. August 2018, schnellten die Quoten in die Höhe. Bei dem Europameisterschaftstriumph des deutschen Schwimmers Florian Wellbrock über 1500 m saßen 2,63 Millionen ZDF-Zuschauer vor den Bildschirmen. Das entsprach einem Marktanteil von 15,9 Prozent.
 
ZDF-Sportchef Thomas Fuhrman lobte das Format, welches er zuvor als "Experiment" bezeichnet hatte: "Das war ein großartiger Start, die Zuschauer haben dieses neue Format sofort angenommen. Unser Programmkonzept, zwischen den Sportarten hin- und her zu wechseln, ist voll aufgegangen. Die Quoten sind prima und reichen teilweise schon an die Wintersportwochenenden heran."
 
Am Dienstag, den 7. August 2018, starten die Wettkämpfe im Zuge der Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin. Das ZDF startet die Berichterstattung ab 9.05 Uhr. Zudem stehen weitere Wettbewerbe im Bahnrad- und Schwimmwettbewerben in Glasgow an. Leichtathletik galt im Vorfeld als "Zugpferd" der ECS. Es werden demnach weiterhin gute Quoten erwartet.
 
ARD und das ZDF übertragen seit dem 3. August live an insgesamt zehn Sendetagen im Wechsel die European Championships. Dabei kommen sie insgesamt auf rund 100 Stunden Livesport.

  • Gefällt mir