Grünen-Chef Robert Habeck beim "Literarischen Quartett"

18.02.2019, 18:05 Uhr, jk

In der legendären Literatursendung "Das Literarische Quartett" spricht Gastgeber Volker Weidermann am 1. März mit Grünen-Politiker Robert Habeck.


Es wird wieder gefachsimpelt über große literarische Werke: Am  1. März 2019 um 23.45 Uhr lädt Volker Weidermann im ZDF zum Gespräch über Bücher. Diesmal mit dabei ist der Schriftsteller und Vorsitzende der Grünen Robert Habeck. Habeck hat mehrere Bücher geschrieben. "Wer wagt, beginnt", "Ruf der Wölfe" und "Wer wir sein könnten". 


Gemeinsam mit Weidermann, Christine Westermann und Thea Dorn wird Habeck beim "Literarischen Quartett" im Foyer des Berliner Ensembles über Werke von Michel Houellebecq, Gabriele Tergit, Hanya Yanagihara und T.C. Boyle diskutieren. 
 
"Das Literarische Quartett" bot zwischen 1988 und 2001 unterhaltsame Literaturkritik im Fernsehen und war dabei untrennbar mit Marcel Reich-Ranicki verbunden. Die erste Sendung fand am 25. März 1988 mit Reich-Ranicki, Helmut Karasek, Sigrid Löffler und Jürgen Busche statt.
 
Seit 2. Oktober 2015 wird die Sendung mit Volker Weidermann, Christine Westermann und Thea Dorn sowie einem jeweils wechselnden Gastkritiker fortgeführt.

  • Gefällt mir