HD statt SD: Schweiz bereitet SD-Ausstrahlung ein Ende

29.02.2016, 12:36 Uhr, kw

Davon kann Deutschland nur träumen: Die Schweizer haben ernst gemacht und am Montag SD über Hotbird ein Ende bereitet. Die öffentlich-rechtlichen Programme der SRG SSR gibt es nun ausschließlich in HD zu sehen.


Die Schweiz hat abgeschaltet: In Sachen Bildqualität nimmt die Alpenrepublik eine Vorreiterposition ein und hat dem Simultancast über Hotbird 13 Grad Ost ein Ende gesetzt. Am Montag haben sich die Eidgenossen nun von dem SD-Standard verabschiedet. Die sieben Programme des öffentlich-rechtlichen Schweizer Rundfunks SRG SSR gibt es über Hotbird ausschließlich in hochauflösender Bildqualität zu sehen. Besonders interessant für die deutschen Zuschauer dürfte dabei SRF Info HD sein, der uncodiert sendet, während die anderen Kanäle hierzulande verschlüsselt werden.


Mit der SD-Abschaltung verbunden ist auch die Reduzierung der vom SRG genutzten Transponder. So verwendet die Schweizer Fernsehanstalt zur Verbreitung ihrer Programme nicht mehr den Transponder 12399 MHz. Der Transponder 11526 wurde von DVB-S auf auf das S2-Verfahren umgestellt, zudem wird auf  MPEG-4 gesetzt. Die Verbesserungen gingen dabei mit einer Sendererweiterung einher. Auf dem Transponder wurde ein weiterer codierter Testsender aufgeschaltet. Unter der Kennung Test 14054 wird derzeit ein Simulcast von SRF info HD gebracht.
 
In Deutschland ist die SD-Abschaltung über Satellit derweil noch kein Thema. Hier sind noch nicht einmal alle öffentlich-rechtlichen Sender in HD-Qualität verfügbar. So existiert von ARD Alpha bis heute noch kein HD-Ableger, während das Drittprogramm SR erst vor wenigen Tagen mit dem HD-Testbetrieb begonnen hat. Die Verantwortlichen von ARD und ZDF führten als Voraussetzung für das Ende von SD über Satellit die Akzeptanz in der Bevölkerung an: Für den SD-Abschaltung müssten erst 80 bis 90 Prozent der Fernsehzuschauer ihre Programme in HD empfangen.
 
SRF1 HD, SRF zwei HD, RTS Un HD und RTS Deux HD sind zu empfangen über Hotbird 13 Grad Ost auf der Frequenz 10971 MHZ horizontal (DVB-S2, Symbolrate 29700, Fehlerkorrektur FEC 2/3). Die Empfangsparameter von RSI La 1 HD, RSI La 2 HD sowie SRF Info HD lauten 11526 MHz horizontal (DVB-S2, Symbolrate 29700, Fehlerkorrektur FEC 2/3).
 
Einen Überblick über die Sat-Frequenzen der für Deutschland wichtigsten Satelliten erhalten Sie in der täglich aktualisierten DF-Frequenzliste, die parallel auch als App für iOS und Android verfügbar ist.

Bild: © Screenshot Auerbach Verlag
  • Gefällt mir