HDR einer neuen Generation

28.08.2017, 00:00 Uhr, tk

Panasonic, 20th Century Fox und Samsung wollen im Rahmen einer Partnerschaft einen offenen und lizenzfreien Standard für High Dynamic Range (HDR)-Inhalte entwickeln. 2018 soll es losgehen.


Panasonic, 20th Century Fox und Samsung gaben heute bekannt, dass sie eine Partnerschaft eingehen. In deren Rahmen soll ein offener und vor allem lizenzfreier Standard für High Dynamic Range (HDR)-Inhalte entwickelt werden. Der Standard soll die Bezeichnung HDR10+. Das kann sich allerdings noch ändern. 


Sicher ist, dass im Januar 2018 die drei Unternehmen mit der Lizensierung von HDR10+ Produkten und Inhalten beginnen wollen. Dafür wird eine unabhängige HDR10+ Plattform geschaffen, die Metadaten für Content- Unternehmen, UHD TVs, Blu-ray Discs, Blu-ray Player, Blu-ray Recorder und Hersteller von Set-Top-Boxen sowie SoC Anbieter lizensieren wird. Um dabei zu sein, ist lediglich ein geringer administrativer Mitgliedsbeitrag fällig. Verbraucher werden den neuen Standard an einem eigenen Logo erkennen können.
 
HDR10+ wird die technologischen Stärken von HDR nutzen. Damit sollen bestmögliche Fernseherlebnisse auf die TV-Geräte der nächsten Generation gebracht werden. Die Technologie optimiert durch dynamisches Tonemapping die Darstellung jeder einzelnen Szene und erzeugt kontraststarke Bilder in beispielloser Qualität.
 
"Die drei führenden Unternehmen für Content und Hardware im Bereich Home Entertainment sind gleichzeitig auch die idealen Partner, um den HDR10+ Standard voranzutreiben und zu allen Verbrauchern nach Hause zu bringen“, sagt Jongsuk Chu, Senior Vice President des Visiual Display Business bei Samsung Electronics. „Wir sind fest entschlossen, die neuesten Technologietrends auf unseren TV-Geräten verfügbar zu machen. Wir sind überzeugt davon, dass HDR10+ erstklassige Inhalte liefern und für noch bildgewaltigere Fernseherlebnisse sorgen wird."

  • Gefällt mir