Workshop • Heimnetzwerk erweitern

Receiver miteinander vernetzen

 erstellt am 29.05.2015 von Thomas Riegler
Netzwerkfähige Sat-Receiver sorgen für Fernseherlebnisse, die weit über den Empfang linearer Fernsehprogramme hinaus gehen. Der individuelle Zugriff zu Mediatheken, News-Portalen, Online-Videotheken und vieles mehr werden möglich, sobald die Box mit dem Heimnetzwerk, und somit mit dem Breitbandzugang, verbunden ist.
 
 

Selbstverständlich lassen sich auch mehrere Receiver ins Heimnetzwerk einbinden. Womit der Wunsch aufkeimt, mit ihnen nicht nur in die hybride Welt einzusteigen, sondern sie auch untereinander zu verbinden. Sofern es sich um Geräte mit Enigma-2-Benutzeroberfläche handelt, steht demnichts im Wege. Dann nämlich können Programme zwischen beiden Boxen verlustlos gestreamt werden. Kann etwa zum Zweitreceiver kein Antennenkabel verlegt werden, greift dieser über die Netzwerkanbindung auf den Tuner des Hauptgeräts zu, der die von ihm empfangenen Kanäle an die Zweitbox weiterleistet.
 
Sofern beide Geräte mit LAN-Kabeln am Router angeschlossen sind, können so auch HD-Programme ruckelfrei und ohne Qualitätseinbußen über die zweite Box gesehen werden. Spannend ist diese Funktion auch, weil man auf gleiche Weise mit mehreren Geräten auf einen DX-Receiver zugreifen kann, der an einer Drehanlage betrieben wird. Selbstverständlich kann man über das Netzwerk auch auf die in den Receivern eingebauten Festplatten zugreifen. Womit Aufnahmen des Geräts 1 auch auf den anderen Boxen zugänglich werden. Daneben sind auch Timer-Programmierungen möglich.

Netzwerkverbindung einrichten


In unserem Beispiel wollen wir zwei VU+Duo² mit aufgespieltem OpenATVImage (Menüoberfläche) über das Heimnetzwerk miteinander verbinden. Auf einer Box läuft das ältere OpenATV 4.1, auf der zweiten OpenATV 4.2. Womit wir beweisen wollen, dass diese Funktionalität auch über verschiedene Software-Versionen hinweg möglich ist. Im ersten Schritt ist das Plugin "Partnerbox" auf den Receiver zu laden, mit dem man auf ein zweites Gerät zugreifen möchte. Dazu ist im Hauptmenü "Erweiterungen" zu starten. In einem neuen Fenster öffnet sich nun der "Plugin Manager", in dem mit drücken der grünen Farbtaste eine Liste noch nicht installierter Plugins geladen wird.
 
Die Funktion wird als "Download Erweiterungen" bezeichnet. Nach einigen Sekunden wird eine thematisch gegliederte Hauptübersicht herunterladbarer Plugins gelistet. Aus ihr ist die Rubrik "extensions" zu starten. Womit alle dieser Kategorie zugeordneten Funktionen eingeblendet werden. Hier ist bis zum Plugin "partnerbox" zu scrollen und OK zu drücken. In einer Einblendung wird man nun gefragt, ob das Plugin wirklich heruntergeladen werden soll, was mit Ja zu bestätigen ist. Nach abgeschlossenem Download wechselt der Receiver zum Untermenü "Installierte Plugins". Mit einmaligem betätigen der Exit-Taste gelangt man zurück zum Plugin Manager. In ihm ist zum Partnerbox-Plugin zu scrollen und mit OK zu starten.

Partnerbox einrichten


Um die Verbindung zum zweiten Enigma-Receiver aufbauen zu können, sind im Partnerbox-Setup zunächst alle Funktionen auf "Ja" einzustellen. Mit der gelben Farbtaste "Partnerbox Einträge" gelangt man ins Untermenü, in dem weitere Receiver, zu denen eine Netzwerk-Verbindung aufgebaut werden soll, angelegt werden. Mit der roten Taste "Hinzufügen" wird eine neue Receiver-Datei angelegt. In ihr ist diese Box zunächst mit einem Namen zu kennzeichnen, was in SMS-Manier über den Ziffernblock des Handgebers erfolgt. In der nächsten Zeile ist nun noch die IP-Adresse der zweiten Settop-Box einzutragen. Sie kann man in dessen Menüoberfläche nachlesen.
 
Bei den weiteren Parametern werden einfach die Voreinstellungen belassen. Mit der grünen Taste werden die eingegebenen Parameter übernommen und die zweite Box erscheint in der Liste der Partnerboxen. Auf gleiche Weise können hier auch weitere Enigma-Receiver angelegt werden. Nach dem Einrichten eines oder mehrerer Boxen ist der Receiver mit dem Hauptschalter vollständig auszuschalten und anschließend neu zu starten.

Plugin Partnerbox einrichten

Um das Partnerbox-Plugin zu installieren, sind zunächst im Hauptmenü die Erweiterungen zu starten
Bild: © Auerbach Verlag/Thomas Riegler

Die Informationen in diesem Artikel basieren auf sorgfältiger Recherche und geben den Sachstand zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung wieder. Spätere Entwicklungen oder Updates sind aus diesem Grund unter Umständen nicht berücksichtigt. Für Hinweise auf möglicherweise überholte Informationen sind wir dankbar.
  • Gefällt mir

  • Am Kiosk und im Abo

DIGITAL FERNSEHEN 11/2019
DIGITAL TESTED 02/2019
HDTV 05/2019
BLU-RAY MAGAZIN 08/2019
SATELLIT EMPFANG + TECHNIK Ausgabe 4/2019
AUDIO TEST 07/2019
HAUS & GARTEN TEST 05/2019
Auszeit 04/2019


 
Letzte Änderung: Freitag, 29.05.2015