Helmut Thoma holt die Bundesliga zu NRW.TV

06.08.2014, 16:56 Uhr, ps

Ex-RTL-Chef Helmut Thoma möchte mit dem Lokalsender NRW-TV einen großen Coup landen. Im Rahmen von Kurzberichten möchte der Kanal in der neuen Saison Szenen aus der Bundesliga kostenlos ins Fernsehen bringen. Möglich machen soll dies eine rechtliche Sonderregelung.


Helmut Thoma will beim Lokalsender NRW.TV künftig auch Kurzberichte von den Spielen der Fußball-Bundesliga anbieten. Wie der Sender am Mittwoch mitteilte, möchte man 90-sekündige Kurzberichte ausstrahlen. Diese seien laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vom Januar 2013 rechtlich erlaubt, sofern beim Zugang zu einem Sendesignal keine Kosten anfallen würden.


Seinen Plan diesbezüglich hatte der ehemalige RTL-Chef bereits Anfang des Jahres skizziert. Demnach sollen sich Reporter mit ihren Smartphones auf den Weg ins Stadion machen und dort wichtige Szenen der Partie mitfilmen. Anschließend sollen diese Szenen wohl im Rahmen von Kurz-Clips über den Sender gejagt werden. Um dies zu gewährleisten möchte NRW.TV in Zukunft unter anderem mit den Ruhrturm-Studios in Essen zusammenarbeiten.
 
Wie das Konzept der Kurzberichte tatsächlich aussehen soll und wie das ganze letztlich in das Programm von NRW.TV integriert werden soll, darüber konnte man beim Sender am Mittwoch auf Nachfrage von DIGITAL FERNSEHEN noch keine genauen Angaben machen. Die Planungen dazu seien aktuell noch im Gange, wie eine Sprecherin gegenüber der Redaktion mitteilte.
 
Interessant dürfte das Vorhaben von Helmut Thoma jedoch vor allem für all jene Anbieter werden, die ebenfalls Kurzberichte zur Bundesliga anbieten und zwar kostenpflichtig auf Basis teurer Rechtepakete. Zu ihnen gehört etwa die "Bild"-Zeitung.

  • Gefällt mir