Hollywood: Dreharbeiten zum neuen 3D-"Godzilla" haben begonnen

20.03.2013, 13:53 Uhr, dpa/hjv

In dieser Woche haben die Dreharbeiten zum neuen "Godzilla"-Film begonnen - unter anderem mit "Breaking Bad"-Star Bryan Cranston. Unterdessen soll auch "Hänsel und Gretel: Hexenjäger" eine Fortsetzung erhalten. Alles über die Kino-Blockbuster von morgen und News aus der Welt der Stars und Sternchen lesen Sie wochenaktuell in "Neues aus Hollywood".


"Godzilla" in 3D in Kanada im Dreh
 
Das Studio Warner Bros. hat in dieser Woche mit den Dreharbeiten zu einem neuen "Godzilla"-Streifen begonnen, diesmal in 3D. Wie der "Hollywood Reporter" berichtet, wird im kanadischen Vancouver gedreht. Im Mai 2014 soll der Streifen in die Kinos kommen. Der japanische Schauspieler Ken Watanabe ("Inception", "Shanghai") ist in letzter Minute zu der Besetzung gestoßen. Vorab hatten schon David Strathairn, Aaron Taylor-Johnson, Elizabeth Olsen, Juliette Binoche und Bryan Cranston zugesagt. Die Monster-Action unter der Regie von Gareth Edwards beruht auf einem Drehbuch, das von Regisseur und Autor Frank Darabont ("Die Verurteilten", "The Green Mile") mit verfasst wurde. Über den Inhalt und die Charaktere ist kaum etwas bekannt. Der deutsche Hollywood-Regisseur Roland Emmerich brachte 1998 seine "Godzilla"-Horrorversion über die zerstörerische Riesenechse in die Kinos. Darin spielten Matthew Broderick und Jean Reno die Hauptrollen.


"Hänsel und Gretel: Hexenjäger" soll fortgesetzt werden
 
Die Horrorkomödie "Hänsel und Gretel: Hexenjäger" ist in Deutschland erst vor wenigen Wochen angelaufen, doch Hollywood denkt schon über eine Fortsetzung nach. Wie "Variety" berichtet, schmieden die Studios Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) und Paramount Pictures Pläne für den zweiten Teil, nachdem der Originalstreifen weltweit in kurzer Zeit über 200 Millionen Dollar einspielte. Das erste 3D-Spektakel nach dem Märchen der Brüder Grimm war weitgehend im Potsdamer Studio Babelsberg gedreht worden. Jeremy Renner ("Tödliches Kommando - The Hurt Locker") und das britische Bond-Girl Gemma Arterton verwandelten sich unter der Regie des Norwegers Tommy Wirkola zu Hänsel und Gretel, die nach ihren traumatischen Kindheitserlebnissen zu Kopfgeldjägern werden und auf Hexenjagd gehen. Einzelheiten über die geplante Fortsetzung wurden nicht bekannt.
 
 
Leinwand-Freundin für Bradley Cooper gefunden
 
Die Besetzung für den nächsten Film von "The Fighter"-Regisseur David O. Russell wächst weiter an. Dem Branchenblatt "Hollywood Reporter" zufolge wurde mit der amerikanischen Serien-Schauspielerin Dawn Olivieri ("Vampire Diaries", "House of Lies") nun die Rolle der Leinwand-Freundin von Hauptdarsteller Bradley Cooper besetzt. In dem noch titellosen Film spielen auch Christian Bale, Jeremy Renner, Jennifer Lawrence und Amy Adams mit. Der Streifen dreht sich um einen Hochstapler (Bale) und seine Freundin (Adams), die mit einem Fahnder der Bundespolizei FBI (Cooper) in einem großen Bestechungsfall zusammenarbeiten müssen. Nach ihren TV-Erfolgen ist Olivieri nun verstärkt auf der Leinwand zu sehen. Kürzlich trat sie für Catherine Hardwicke ("Twilight: Biss zum Morgengrauen") für den Psycho-Thriller "Plush" vor die Kamera.

  • Gefällt mir