"Home of Hockey": Sport1 verlängert Eishockey-Rechte

06.02.2017, 11:59 Uhr, buhl

Auch abseits des Fußballs will sich Sport1 breit aufstellen und setzt dabei auch stark auf Eishockey. Die Präsenz des Kufensports wird auch in Zukunft hoch bleiben, denn der Spartensender sicherte sich für die Zukunft exklusive TV-Rechte an dessen Königsklasse.


Während die Fußball-Champions-League noch Winterschlaf hält, wird in der Königsklasse des Eishockeys bereits am Dienstag der Sieger der Champions Hockey League (CHL) gekürt. Das Aufeinandertreffen zwischen dem Titelverteidiger Frölunda Göteborg aus Schweden und dem tschechischen Vertreter Sparta Prag überträgt dabei Sport1 ab 18.55 Uhr live im Free-TV. Und die CHL wird noch bis mindestens 2023 fester Bestandteil beim Spartensender bleiben.


Denn wie Sport1 am Montag bekannt gab, konnte der Sender die Rechte am wichtigsten europäischen Klub-Wettbewerb für alle seine Plattformen langfristig verlängern. In den kommende sechs Spielzeiten werden so alle deutschen Partien der deutschen Vertreter in der Gruppenphase und den anschließenden Play-Offs ebenso zu sehen sein wie die Halbfinals und das Endspiel und zwar sowohl im Free-TV auf Sport1 als auch beim Pay-TV-Sender Sport1+ und im Livestream auf der Sender-Homepage.
 
Mit diesen Rechten will sich Sport1 auch als "Home of Hockey" etablieren und somit gegen sein Image als Fußball-Sender ankämpfen. Neben der CHL werden dank einer Vereinbarung mit Rechte-Inhaber Telekom auch zahlreiche Spiele der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) gezeigt, die amerikanische National Hockey League (NHL) ist bei Sport1 US im Programm und im Mai ist Sport1 mit bis zu 30 Partien live bei der Eishockey-Weltmeisterschaft dabei, die in diesem Jahr in Deutschland stattfindet.

  • Gefällt mir