Horse & Country TV plant Deutschlandstart im Pay-TV

09.04.2013, 15:27 Uhr, ps

Bereits im Januar hatte der britische Programmveranstalter H&C TV mitgeteilt, an einem Deutschlandstart von Horse & Country TV für das laufende Jahr zu arbeiten. Im Gespräch mit DIGITAL FERNSEHEN erläuterte Carsten Sterzenbach, der hierzulande für Vermarktung und Distribution des Senders verantwortlich ist, die Pläne für die Verbreitung des Spartenkanals.


Der hierzulande noch weitgehend unbekannte Spartensender Horse & Country TV ist in Großbritannien längst etabliert. Der Kanal richtet sich mit seinem Programm vor allem an Fans von Reitsport sowie generell Liebhaber des ländlichen Lebens. Während Horse & Country TV in Großbritannien frei über Eutelsat Hotbird ausgestrahlt wird, ist der deutsche Ableger als reines Pay-TV-Angebot geplant, wie Carsten Sterzenbach, der Verantwortliche für Vermarktung und Distribution, gegenüber DIGITAL FERNSEHEN verriet.


Derzeit befinde man sich in Gesprächen mit allen größeren Plattformbetreibern um die Möglichkeiten einer Einspeisung von Horse & Country TV auszuloten. "Wir präsentieren und hören uns auch genau die Bedürfnisse unserer im deutschen Pay-TV erfahrenen Plattformbetreiber an", so Sterzenbach, der den hiesigen TV-Markt als ehemaliger Manager von QVC ebenfalls bestens kennt. Bislang sei es jedoch zu früh, darüber zu sprechen, bei welchem Anbieter in Deutschland Horse & Country TV zuerst an den Start gehen wird.
 
Das Potential für ein Pay-TV-Angebot, wie es Horse & Country TV liefern soll, sieht Sterzenbach in Deutschland auf jeden Fall gegeben. "Für die Europäische Verbreitung mit vielen herausragenden Produktionen und regionalen Inhalten wollen wir uns über Abonnements refinanzieren, und denken, dass es für Horse & Country TV eine große, wachsende und kaufkräftige Fan-Gemeinde im deutschsprachigen Raum geben wird", so der TV-Vermarkter. Die HD-Verbreitung des Senders sei dabei ausdrücklich ein Thema über das man nachdenke.

  • Gefällt mir