IFA 2019: Philips bringt OLED-TVs mit Bowers & Wilkins-Sound

05.09.2019, 12:29 Uhr, fp

Zur IFA 2019 präsentieren Philips TV und das Audio-Unternehmen Bowers & Wilkins zwei neue OLED-TVs, die nicht nur die neueste Bildtechnolgie mit Dolby Vision und Co. an Bord haben, sondern auch mit Dolby Atmos punkten.


Die beiden Philips OLED+934 und OLED+984 verfügen über die neuesten OLED-Panels und über die dritte Generation des P5-Processings, was eine nochmals verbesserte Bildqualität in den Bereichen Rauschreduzierung, Schärfe, Farben und Hauttöne sowie eine bessere Kontrastdarstellung von allen Quellen ermöglichen soll, berichtet das Unternehmen.
 
Die dritte Generation der P5-Bildverbesserung soll demnach leistungsstark genug sein, um weitere Fortschritte im Hinblick auf die Bildqualität bei der hauseigenen "Perfect Natural Reality" zu zeigen. Darüber hinaus wurde die gesamte HDR-Darstellung sowohl bei HDR10 als auch für HDR10+ Bildquellen verbessert. Erstmals werden auch Inhalte mit Dolby Vision wiedergegeben.


Im Fall des OLED+934 und OLED+984 konnten die Ingenieure beider Marken von Beginn der Entwicklung an gemeinsam arbeiten, um mit den neuen Soundsystemen eine Klangqualität zu erzielen, wie sie bisher bei Fernsehern unbekannt war. Anders als bisher sind in die neuen Modelle Lautsprechersysteme mit mehreren Treibern integriert. Sie sitzen in ihren eigenen, getrennten, akustisch optimierten, sehr steifen Gehäusen, die auf zahlreichen proprietären Designprinzipien beruhen, die bei allen Audioprodukten von Bowers & Wilkins zu finden sind. Sowohl der OLED+934 als auch der OLED+984 bieten einen Subwoofer-Ausgang, um auf Wunsch das Bassfundament weiter stärken zu können oder den besonderen Anforderungen des Raums gerecht zu werden.
 
Der OLED+984 wird mit 65 Zoll angeboten. Das audiophile Soundsystem ist separat unterhalb des TVs platziert. Diese Anordnung ermöglicht zum einen größere Lautsprechertreiber und zum anderen eine mehr Leistung, um ein größeres, voluminöseres Klangbild zu erzeugen, das Dialoge in der Mitte des Bildschirms abbildet und gleichzeitig einen unverfälschten, raumfüllenden Sound bietet.
 
Ab September sollen die 55- und 65-Zoll-Modelle des OLED+934 verfügbar sein. Das separate Lautsprechergehäuse dient als Tischfuß und verfügt über einen minimalistischen, angewinkelten Metallarm, auf dem das Display ruht. Genau wie beim OLED+984 gibt die Möglichkeit, den Fernseher an der Wand zu montieren.
 
Die unverbindlichen Preisempfehlungen betragen 5.499 Euro (65OLED984), 3.799 Euro (65OLED934) und 2.699 Euro (55OLED934).

  • Gefällt mir