IFA Berlin 2017: IFA Next feiert Premiere

02.08.2017, 05:20 Uhr, tk

Auf der IFA 2017 wird es erstmals eine einzigartige und größere Bühne für Innovationen geben. Die IFA next bringt das globale Know-how für die Zukunft.


Zur IFA 2017 wird es erstmals eine einzigartige und größere Bühne für Innovationen geben. Die IFA Next genannte Veranstaltung soll dabei zusammenbringen, was zusammengehört. Sie soll das globale Know-how für die Zukunft von Technik, Business und Lifestyle sein. Mit einem neu konzipierten Treffpunkt für Entrepreneure und Forscher wird die IFA Next die Halle 26 in einen Innovation-Hub verwandeln.


Dirk Koslowski, IFA-Projektleiter: "Die Inspiration von Pioniergeist und Innovation wird noch stärker in den Fokus der Besucher und Medien gerückt, um neueste Trends, Ideen und Themen zu bündeln und kreativ weiterzuentwickeln."
 
Im Rahmen des IFA Next gibt es in Halle 26 die IFA Keynotes, der IFA+Summit sowie einen eigenen Ausstellungsbereich namens IFA Next Showcase. Begleitend zu diesem Ausstellungsbereich wird es die IFA Next Startup Days geben, mit einer internationalen Startup Ausstellung und der Präsentationsbühne IFA Next Engine.
 
Im IFA Next Showcase können Forschungseinrichtungen, Labore, Universitäten und Verbände ihre Ideen für innovative Produkte und Lösungen vorstellen. Mehr als 160 Startups aus 20 Ländern werden anwesend sein, darunter Amazon Alexa, Mozaiq, ABB, Bosch, Busch-Jäger, VEH E-Haus, VDE, ZVEI oder Conrad Connect.
 
Bei den IFA Next Startup Days bilden sechs Startup-Thementage mit Panel-Diskussionen und Pitches den inhaltlichen Teil. Offizieller Partner und Organisator ist 'Der Bundesverband Deutsche Startups e.V.'. Zusätzlich werden 20 junge Gründer je Thementag im IFA Next Innovation Engine pitchen.
 
Die IFA Next Engine ist ein ergänzendes Programm der Startups in Form von Vorträgen, Panel-Diskussionen und Präsentationen im Zentrum der Halle 26 zu Themen wie: Artificial Intelligence, Connectivity & IoT, VR und Robotics.

  • Gefällt mir