IFA Innovations Media Briefing: Alle renommierten Marken dabei

09.07.2012, 03:39 Uhr, rh

Im Vorfeld der diesjährigen IFA haben die Veranstalter GfU und Messe Berlin betont, mit dem am 12. Juli stattfindenden IFA Innovations Medie Briefing die einzige offizielle Vorveranstaltung der IFA durchzuführen. Dabei unterstreiche auch die Zahl der Aussteller die Stellung der Veranstaltung.


Noch bevor Ende August die IFA in eine neue Runde geht, findet am 12. Juli das IFA Innovations Media Briefing in Berlin statt - die einzige offizielle IFA-Vorveranstaltung, wie Roland Stehle von der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (Gfu) gegenüber DIGITALFERNSEHEN.de noch einmal bestätigte.


Der Veranstalter verwies in einer aktuellen Mitteilung dabei auf die bislang größte Teilnehmerzahl. Zu den bestätigten Unternehmen zählen unter anderem die Audio-Spezialisten Sonos, Sennheiser und AVM, die Unterhaltungselkektronikhersteller Panasonic, Loewe, Philips, Samsung, Sony und Toshiba, der Satellitenbetreiber Astra sowie die Plattform Digitalradio.
 
Während der Veranstaltung werden Medienpartnern kompakte Informationen zu den Trends und Neuheiten der IFA präsentiert. In der dazugehörigen Ausstellung sollen diese ebenfalls demonstriert werden. Bereits einen Tag früher (11. Juli) veranstaltet die GfU die Expertendiskussion "Insights & Trends - Die Zukunft des Fernsehens ist smart" sowie die "Media Lounge". Das IFA Innovations Media Briefing findet am 12. Juli von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr im Berliner Congress Center in Berlin statt.

  • Flattr digitalfernsehen.de