• Aktuelle Top-Meldung
Freitag, 24.03.2017, 19:17 Uhr
Die Woche: Amazon will Bundesliga und Free-TV-Rückkehr von tm3

Die Woche: Amazon will Bundesliga und Free-TV-Rückkehr von tm3

Amazon plant eigene TV-Plattform und will dort auch die Fußball-Bundesliga anbieten. Freenet TV erweitert sein Senderangebot und tm3 kehrt ins deutsche Fernsehen zurück. Was diese Woche sonst noch wichtig war, erfahren Sie in unserem Wochenrückblick.
  • Aktuelle Meldungen
Freitag, 24.03.2017, 08:40 Uhr

TV-Sender tm3 kommt im Free TV zurück

TV-Sender tm3 kommt im Free TV zurück
Ab Sommer können sich deutsche Zuschauer auf einen weiteren Free-TV-Sender freuen. Die ITV Media Group wird im Juni nach Family TV und Blizz einen dritten Sender starten, dessen Namen in der deutschen TV-Landschaft bereits bekannt ist.
Donnerstag, 16.03.2017, 15:44 Uhr

Depeche Mode im Livestream der Telekom

Depeche Mode im Livestream der Telekom
Am Freitag wird das neue Depeche-Mode-Album "Spirit" veröffentlicht. Das Release-Konzert bei den Telekom Street Gigs im Funkhaus Berlin können Kunden von EntertainTV live in HD ansehen. Smartphone-, Tablet- und VR-Brillen-Nutzer haben sogar die Möglichkeit, es im 360-Grad-Livestream zu verfolgen.
Donnerstag, 16.03.2017, 12:04 Uhr

Waipu.TV startet auf Amazon Fire TV und plant mit UHD

Waipu.TV startet auf Amazon Fire TV und plant mit UHD
Der noch junge IPTV-Service Waipu.TV baut weiter an seiner Reichweite und steht künftig auch auf Amazons Fire TV zur Verfügung. Zudem erweitert die Exaring-Plattform sein Programm und plant noch 2017 den Start eines Ultra-HD-Angebots.
Mittwoch, 8.03.2017, 11:46 Uhr

Elsäßer leitet neue TV-Unit bei der Telekom

Elsäßer leitet neue TV-Unit bei der Telekom
Ab sofort leitet der ehemalige Astra-Deutschland-Chef Wolfgang Elsäßer (48) bei der Telekom Deutschland die neu gegründete Business Unit TV.
Freitag, 3.03.2017, 18:48 Uhr

Die Woche: Mehrheit will nicht für HD zahlen und neue AVM-Router

Die Woche: Mehrheit will nicht für HD zahlen und neue AVM-Router
Laut einer Umfrage ist die Mehrheit gegen zusätzliche Kosten für private HD-Sender, Freenet startet ein eigenes IPTV-Angebot und AVM präsentiert neue Fritzboxen. Was diese Woche sonst noch wichtig war, erfahren Sie in unserem Wochenrückblick.
Dienstag, 28.02.2017, 14:23 Uhr

Freenet TV startet eigenes IPTV-Angebot

Freenet TV startet eigenes IPTV-Angebot
Ende März steigt Freenet nicht nur als Vermarkter der HD-Sender der Privaten bei DVB-T2 HD ein, sondern startet mit Freenet TV Connect auch ein internetbasiertes TV-Angebot. Damit sollen zusätzlich 20 Sender für die Zuschauer zur Verfügung stehen.
Freitag, 24.02.2017, 19:22 Uhr

Die Woche: Sky spricht mit Mediaset und FC Bayern-TV-Sender

Die Woche: Sky spricht mit Mediaset und FC Bayern-TV-Sender
Sky hat Interesse am Pay-TV-Angebot von Mediaset, der FC Bayern München startet seinen eigenen TV-Sender bei der Telekom. Was diese Woche sonst noch wichtig war, erfahren Sie in unserem Wochenrückblick.
Donnerstag, 23.02.2017, 12:02 Uhr

FC Bayern startet eigenen Sender bei Entertain TV

FC Bayern startet eigenen Sender bei Entertain TV
Was sich bereits Anfang des Jahres angekündigt hat wird Ende Februar Gewissheit: Der FC Bayern München startet bei Entertain TV seinen eigenen linearen Fernsehsender und tritt so in Konkurrenz zu den etablierten Sportsendern.
  • Aktuelle Blu-ray-Filme
Play the Game - Ein Date Doktor für Grandpa
Little Buddha
I Survived A Zombie Holocaust
Ibiza - Chill-Out Paradise
Hidden In The Woods
Erweiterte Suche
 
 
Mehr spannende Hintergrundthemen
Hintergrund
Was wurde aus Timm, Giga & Co?
Etliche Spartensender versuchen ihr Glück zunächst im Kabel- und Satellitenfernsehen, um möglichst viele Zuschauer zu generieren. Doch nicht immer geht der Plan auf, sodass der Sendebetrieb eingestellt werden muss. Wir verraten Ihnen, welche Sender dennoch nicht ganz von der Bildfläche verschwunden sind und ihren Weg ins Internet gefunden haben.
Hintergrund
Wechsel zum TV der Zukunft
IPTV erobert die Wohnzimmer: Immer mehr Zuschauer wollen die Möglichkeiten des "Fernsehens der Zukunft" erleben und verzichten dafür gern auf ihren Kabelanbieter. Wir zeigen Ihnen, wie ein Wechsel zu IPTV reibungslos verläuft und welche Vorteile Internetfernsehen gegenüber Kabel bietet.
Hintergrund
Vernetzung pur: Entertain Programm Manager erleichtert Timer-Einstellung
Wer kennt es nicht: Man ist auf dem Weg zur Arbeit und stellt fest, dass man noch einen Timer programmieren wollte, um die Lieblingssendung aufzuzeichnen. In den meisten Fällen ist es dafür nun zu spät. T-Entertain-Kunden hingegen müssen nicht traurig sein, denn sie können via Handy oder Arbeits-PC die Timer-Aktivierung noch durchführen.
Hintergrund
T-Online stockt IPTV auf

T-Entertain ist der Branchenprimus in Sachen IPTV und brüstet sich mit vielen Programmen in HDTV-Qualität – erst jüngst wurden weitere aufgeschaltet. Via Video-on-Demand-Angebot können Sie HD- und sogar 3D-Filme in bester Qualität abrufen und neuerdings auch Live-Fußballpartien dreidimensional genießen.
Hintergrund
"Hinter'm Horizont geht's weiter"
Sogar die weite Welt des Sat-Empfangs hat ihre Grenzen. Dank des weltumfassenden Datennetzes empfangen Sie aber auch Programme vom anderen Ende der Welt, die die heimische Satellitenantenne nicht erreicht. Eine professionelle Lösung bietet Slingmedia aus den USA. Damit ist selbst für Einsteiger eine einfache Einrichtung möglich
Hintergrund
Fernsehen im Heimnetzwerk
Fernsehen findet nicht nur auf der Mattscheibe statt, inzwischen sind PCs in den deutschen Haushalten einbezogen, auch Tablet-PCs wie das Apple iPad oder Smartphones begeistern Jung und Alt. Was liegt also näher, als das Lieblingsprogramm auch auf diesen mobilen Begleitern nicht zu verpassen?
Hintergrund
T-Entertain setzt auf 3D
Die Telekom ist Branchenprimus in Sachen IPTV und brüstet sich mit vielen Programmen in HDTV-Qualität, aber auch 3D spielt für den Anbieter eine Rolle. Per Video-on-Demand haben Sie schon länger Zugriff auf 3D-Filme und neuerdings werden auch Fußballpartien dreidimensional übertragen – wir haben den Sichttest gemacht.
Hintergrund
Verteilung der IP-Signale
IPTV-Signale kommen über die Telefonleitung. Über sie werden auch das Internet und Telefonate übertragen – ein Breitband-Anschluss vorausgesetzt.
Hintergrund
So funktioniert IPTV
Aus der Telefonsteckdose kommen nicht nur das Telefon und der Internet-Anschluss, sondern auch das Fernsehen. IPTV lässt sich am besten mit Kabelfernsehen vergleichen. Während für dieses separate Leitungen von der Kabel-TV-Zentrale zu den Teilnehmern verlegt werden müssen, bedient sich IPTV einer bereits vorhandenen Infrastruktur: nämlich dem ...
Hintergrund
Hochauflösendes Fernsehen bei T-Home
Was tun gebeutelte Kabel-Deutschland-Kunden, wenn sie trotz Verbot von Satellitenschüsseln am Haus hochauflösendes Fernsehen genießen möchten? Sie kündigen ihren Kabelanschluss und wechseln zu T-Home Entertain. Wir stellen Ihnen die hochauflösende Alternative zum Satelliten vor.
  • Am Kiosk und im Abo

DIGITAL FERNSEHEN 4/2017
DIGITAL TESTED 01/2017
HDTV 02/2017
BLU-RAY MAGAZIN 03/2017
SATELLIT EMPFANG + TECHNIK Ausgabe 2/2017
AUDIO TEST 03/2017
HAUS & GARTEN TEST 02/2017
Auszeit 01/2017