IRT stellt "Small Scale DAB" vor

27.10.2016, 15:45 Uhr, km

DAB Plus ist ein Übertragungssystem, das in einem großen Gebiet möglichst viele Anbieter vereint. Kleine Lokalradios haben daran oftmals kein Interesse. Die Lösung könnte das "Small Scale DAB" sein.


Mittelfristig soll UKW durch DAB Plus abgelöst werden. Die Idee das DAB-Systems ist, dass sich möglichst viele Radioanbieter in einem gemeinsamen DAB-Ensemble die Kosten für den Betrieb teilen können. Für kleine Lokalradios könnte dieses Konzept problematisch sein. Entweder es gibt im Gebiet keine weiteren Anbieter oder die Ausstrahlung in einem größeren Gebiet erscheint wegen des speziellen Programms nicht sinnvoll.


Einen Ausweg könnten das Institut für Rundfunktechnik (IRT) bieten. Das sogenannte "Small Scale DAB" funktioniert auf Basis von Open-Source Software für die Encodierung, den DAB-Multiplex und die abschließende Modulation. So sollen Lösungen im Kleinleistungsbereich zu niedrigen Kosten realisiert werden können. Das IRT hat die Softwarekomponenten evaluiert und dazu passende Hardwarekomponenten ausgewählt und getestet.

Das "Small Scale DAB" soll jetzt in einem IRT-Kolloquium vorgestellt werden.  Die Veranstaltung findet am 14. November 2016 um 15.30 Uhr in den Räumlichkeiten des IRT statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

  • Gefällt mir