"In aller Freundschaft": 90 Minuten Thailand zum 20. Geburtstag

13.02.2018, 11:45 Uhr, dpa/bey

Am 26. Oktober 1998 ging es los mit den Geschichten aus der Leipziger Sachsenklinik: Ende des Jahres wird die ARD-Dauerserie "In aller Freundschaft" das 20-jährige Jubiläum mit einer Spezialfolge feiern. Die Dreharbeiten dazu laufen gerade.


Aus gegebenem Anlass produziert das Team von "In aller Freundschaft" um die Darsteller Thomas Rühmann, Alexa Maria Surholt und Jascha Rust derzeit in Thailand einen 90-Minuten-Film - den dritten in der Geschichten der Serie. Die Krankenhausserie wird diese Jahr nämlich 20.


Immer dienstags holen die Geschichten aus der fiktiven Sachsenklinik zwischen fünf und sechs Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Die Ausstrahlung ist im 4. Quartal 2018 im Ersten geplant. Das teilte der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) am Dienstag mit.

In dem Special landet Klinikleiter Dr. Roland Heilmann (Rühmann) in Thailand im Gefängnis. Auch in Leipzig wird es dramatisch, denn Roland Heilmanns Sohn Jakob schwebt in Lebensgefahr. Der Dreh in Südostasien findet in der Urlaubsregion Krabi statt und dauert bis zum 2. März.

  • Gefällt mir