Inter - Eintracht: RTL-Comeback im internationalen Klubfußball

14.03.2019, 14:12 Uhr, jrk/bey

Morgen steigt das Achtelfinal-Rückspiel in der Euro-League zwischen Inter Mailand und Eintracht Frankfurt im Giuseppe-Meazza-Stadion. Dort feiert dann RTL sein Comeback im internationalen Vereinsfußball.


Welcher deutsche Fußballfan erinnert sich nicht an den Triumph der Schalker Euro-Fighter 1997 im damaligen UEFA Cup. Was kaum noch einer auf dem Schirm hat, ist der damals live übertragende Sender: RTL. Danach kamen noch einige Champions League-Spiele beim Privatsender. Doch nach dem Finalsieg von AC Mailand gegen Juventus Turin im Mai 2003 verabschiedete sich der Privatsender für lange zeit vom Fußball. Seit 2014 zeigt man jedoch Länderspiele und seit dieser Saison ist RTL auch im Besitz der TV-Rechte an der Europa League.

Bisher hatte die Sendergruppe die Spiele des kleineren europäischen Klubwettbewerbs aber via Nitro übertragen. Nach dem Unentschieden im Hinspiel steigt nun RTL selbst wieder in die Fußballübertragung von internationalen Vereinsspielen ein und überträgt erstmals ein Europa-League-Spiel.


Die Eintracht hat es im Hinspiel verpasst, sich selbst für eine gute zweite Halbzeit zu belohnen und reißt mit einem leichten Nachteil in die Lombardei. Aber Frankfurt ist diese Saison international noch ungeschlagen und hat saisonübergreifend nur eins der letzten 20 europäischen Spiele verloren.

Angepfiffen wird die Partie 21 Uhr. RTL wird die Übertragung um 20.15 Uhr beginnen. Zum aktuellen Europa-League-Team gehören Laura Wontorra, Steffen Freund als Experte und Marco Hagemann als Reporter, die für das Spiel von Nitro mit herüber genommen werden. Und wenn die Eintracht wirklich weiter kommen sollte, wer weiß, vielleicht wird RTL dann ja schon bald auch ein weiteres Europa-Pokal-Finale zeigen.

  • Gefällt mir