Ist "Spiegel Online" beliebter als "Bild.de"?

03.08.2018, 10:20 Uhr, PMa

Die neusten Zahlen über die Reichweite deutscher Internetseiten zeigt, dass der Online-Flohmarkt eBay Kleinanzeigen Ziel vieler Online-User ist. Weniger froh über das Ergebnis der beliebtesten Juli-Websites dürfte die "Bild" sein. Das Nachrichtenportal wurde von der Konkurrenz überholt.


Für den Online-Flohmarkt eBay Kleinanzeigen war der Juli ein voller Erfolg. 29,36 Millionen Nutzer verzeichnet die Plattform im Juli. Das zeigt eine von der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung veröffentlichte Tabelle über die Reichweite deutscher Internetseiten. Gezählt wurden hierbei nur Nutzer, die über 16 Jahre alt sind.


Mit 26,22 Millionen Nutzern im siebten Monat des Jahres schafft es T-Online auf den zweiten Platz. Die Website der Deutschen Telekom versorgt seine Nutzer neben einem E-Mail-Programm auch mit Nachrichten. Auf dem dritten Platz der Tabelle ist "Focus Online" zu finden. Die Nachrichtenseite hatte im Juli 23,85 Millionen Nutzer.
 
Außerdem sind in den "Top Ten" der reichweitenstärksten Internetseiten im Juli die Nachrichtenseiten "Spiegel Online" (21,12 Millionen Nutzer), "Bild" (21 Millionen Nutzer) und "Welt" (20,07 Millionen Nutzer) zu finden. Ein Vergleich zum Vormonat zeigt: "Bild" verliert 1,69 Millionen User und lässt sich so von der Konkurrenz überholen.
 
Auch das E-Mail-und Nachrichten-Portal von web.de (19,79 Millionen Nutzer), der Wetterdienst wetter.com (17,77 Millionen Nutzer) und der Online-Versandhandel eBay (17,66 Millionen Nutzer) schaffen es in das Ranking. Auf Platz zehn tummelt sich die Rezepte-Website chefkoch.de mit 17,65 Millionen Nutzern.

  • Gefällt mir