Jauch nach nur einem Monat zum "Gastronom des Jahres" gekürt

05.11.2019, 09:30 Uhr, jrk

Das nennt man wohl Vorschusslorbeeren: Nur einen Monat nach der Eröffnung seines Lokals "Villa Kellermann" ist Günther Jauch vom Restaurant-Führer "Gault & Milau" zum "Gastronom des Jahres" gekürt worden.


Jauch hat die Villa gegenüber dem Schloss Cecilienhof vor gut drei Jahren erworben und dann denkmalgerecht sanieren lassen. Das 1914 errichtete Gebäude am Heiligen See wurde in der DDR vom Kulturbund als öffentlicher Treffpunkt von Intellektuellen, Künstlern und Schriftstellern genutzt.


Das Gastronomische Konzept setzt Jauch gemeinsam mit dem Berliner Sternekoch Tim Raue um. Küchenchef Christopher Wecker interpretiert im Lokal Klassiker der deutschen Küche neu und modern, wie zuerst die "Bild" berichtete..

Und so finden sich neben dem Pichelsteiner Eintopf als Vorspeise die Königsberger Klopse auf der Karte. Aber auch Klassiker wie das Eisbein und Gulasch können sich die Gäste (zu relativ hohen Preisen) servieren lassen.

Scheinbar Grund genug, um zum "Gastronom des Jahres" gekürt zu werden.

  • Gefällt mir