Kabel Deutschland kastriert Fritzbox 6360

11.05.2011, 11:54 Uhr, rh

Seit einigen Tagen kann bei Bestellung eines Internet- und Telefonanschlusses von Kabel Deutschland die Fritzbox 6360, eine Kabelversion der Fritzbox 7390, hinzu bestellt werden. Diese verfügt aber über einige Einschränkungen.


Nach einem Bericht vom Branchenmagazin "ZDNet" soll es mit der Anfang Mai vorgestellten Fritz!Box 6360 Cable nicht mehr möglich sein, mit der von Kabel Deutschland verwendeten Firmware zusätzlich auch alternative VoIP-Anbieter wie beispielsweise Sipgate zu konfigurieren. Sofern die Kunden von Kabel Deutschland über eine Festnetzflatrate verfügen, wirkt sich diese Einschränkung für Gespräche ins Festnetz nicht weiter aus. Bei Gesprächen in Mobilfunknetze oder Telefonaten ins Ausland zahlen Kunden aber drauf.

Zusätzliche VoIP-Anbieter sind in diesem Bereich dank sekundengenauer Taktung meist kostengünstiger als Kabel Deutschland, denn der Kabelnetzbetreiber rechnet im Minutentakt ab. Erreicht man zum Beispiel nur die Mailbox, wird der volle Minutenpreis fällig.
 
Auch der Aufbau von eigenständigen IPv6-Verbindungen ist mit der Fritzbox 6360 nicht möglich, da der Nutzer die von Kabel Deutschland vorkonfigurierten WAN-Einstellungen nicht manuell ändern kann. Kunden des Kabelnetzbetreibers müssen darauf warten, dass Kabel Deutschland selbst IPv6 einführt. Gegenüber "ZDnet" sagte Unternehmenssprecherin Kathrin Wittman, dass das Kabel Deutschland derzeit die Einführung von Ipv6 vorbereite.
 
Bis dahin bleibt den Kunden nur der Kauf von zusätzlicher Hard- oder Software, zum Beispiel VoIP-Router oder Router für IPv6-Tunnel. Die bisher von Kabel Deutschland angebotene Fritzbox 7270 verfügte über keine dieser Einschränkungen.
  •  drucken 
  • Flattr digitalfernsehen.de
  • Gefällt mir


  • Spannende Hintergrundthemen
Die Muppets
Entertainment
Wer hätte gedacht, dass ein neuer Muppets-Film mit Leichtigkeit die 100-Millionen-Dollar-Marke an den Kinokassen knacken würde? Die bunte Truppe um Kermit und Co. feiert in "Die Muppets" ein gelungenes Comeback und begeistert in ihrem mittlerweile siebten Kinofilm mit herrlich altmodischem Charme und ganz viel sympathischem Witz. mehr... 
Personal Video Recorder (PVR)
Digital-TV
Samstagabend, ZDF, "Wetten, dass...?", Gottschalk überzieht mal wieder, die Blase drückt... Der Sprint zur Kloschüssel wird von Hast begleitet, weil man ja das Ergebnis der Stadtwette verpassen könnte. Ein Personal Video Recorder würde hier keine Panik aufkommen lassen! mehr... 
Sony steigert den Bedienkomfort
Heimkino
Die Nutzung von Internetfunktionen auf Flachbildfernsehern krankt in der Regel an unzureichenden Eingabemöglichkeiten. Diesem Umstand will Sony mit seiner Media-Remote-App entgegenwirken und künftig streichen Sie sich auf Ihrem Smartphone durch die Menüs des Fernsehers. mehr... 
DiSEqC – Was ist das?
Digital-TV
Wie so oft in Fachkreisen tauchen immer wieder Abkürzungen auf, die einen Normalsterblichen fast verzweifeln lassen. So verhält es sich auch im Hinblick auf die Abkürzung DiSEqC. All diejenigen, die sich von dieser Buchstabenaneinanderreihung nicht gleich abschrecken lassen, können im Folgenden mehr über dieses Schaltsystem erfahren. Ausgesprochen... mehr... 
Anzeige
Beliebteste Meldungen
Newsletter
Technikdatenbank
Bild: Auerbach Verlag

Technische Daten, Produktbilder und Testergebnisse zu DVB-Receivern in der DIGITAL FERNSEHEN Technikdatenbank.
Blu-ray Marktübersicht - die besten Discs
Bild: Auerbach Verlag © graphit - Fotolia.com, Auerbach Verlag

Die Top-10 Blu-rays aus Bild, Ton, 3D und Bonusmaterial.
Digitalfernsehen.de bei Youtube
Finden Sie uns auf Facebook
DIGITALFERNSEHEN.de auf iPad und iPhone
Bild: Auerbach Verlag

DIGITALFERNSEHEN.de erobert Smartphones und Tablet-PCs - Details zu unserer App sowie Facebook, Twitter und Co. mehr...