Kabel-TV vollständig digitalisiert: Initiative beendet Arbeit

22.03.2019, 12:00 Uhr, PMa

Die Initiative "Digitales Kabel" erklärt einen langjährigen Digitalisierungsprozess für beendet. Der Fernsehempfang im Kabel ist damit jetzt vollständig digital.


Seit Jahren läuft im Kabel der Digitalisierungsprozess. Wie die Initiative "Digitales Kabel" jetzt in einer Medienmitteilung bekannt gibt, sei dieser abgeschlossen. Nachdem bereits das Antennen- und Satellitenfernsehen auf digitalen Empfang umgestellt wurde, soll ab Ende März auch Kabelfernsehen nahezu vollständig digital übertragen werden, heißt es darin.


Die Initiative, zu der die Medienanstalten, der ANGA Verband deutscher Kabelnetzbetreiber, Telekom Deutschland, PŸUR und Vodafone, VAUNET - Verband Privater Medien sowie die Programmanbieter ARD, Mediengruppe RTL Deutschland und ProSiebenSat.1 Media SE gehören, hatte den Prozess seit Sommer 2018 verstärkt koordiniert. 
 
Die meisten der betroffenen Kabelhaushalte seien auf den Umstieg gut vorbereitet, ist man sich bei er Initiative sicher. Und auch ansonsten sei die Umstellungen aus Sicht der am Prozess beteiligten Kabelnetzbetreiber, Fernsehveranstalter, Verbände und Medienanstalten planmäßig und technisch erfolgreich verlaufen.
 
Mit der vollständigen digitalen Übertragung des Kabelfernsehens ist somit auch die Arbeit des Projektbüros der Initiative "Digitales Kabel" beendet.

  • Gefällt mir