• Aktuelle Top-Meldung
Montag, 22.12.2014, 13:59 Uhr
Digitalisierung im Kabel mit großen Fortschritten

Digitalisierung im Kabel mit großen Fortschritten

Bei der Digitalisierung des Fernsehens trägt das Kabel in Deutschland die rote Laterne. Doch in den vergangenen Monaten konnte der Übertragungsweg teilweise deutlich aufholen. Zum Beispiel in Baden-Württemberg, wo die Zahl der Kabelhaushalte allerdings gleichzeitig auf ein neues Tief fällt.
  • Aktuelle Meldungen
Freitag, 19.12.2014, 14:15 Uhr

Unitymedia: "Analoge Verbreitung wird schrittweise eingestellt"

Unitymedia: "Analoge Verbreitung wird schrittweise eingestellt"
Unitymedia Kabel BW macht den ersten Schritt zur Verringerung seines analogen Senderangebots. Im Januar wird der Kabelnetzbetreiber die analoge Verbreitung von CNN International, Euronews und BBC World News einstellen. Die frei werdenden Frequenzen sollen nicht wieder analog belegt werden, wie das Unternehmen gegenüber DIGITAL FERNSEHEN bestätigte.
Freitag, 19.12.2014, 13:36 Uhr

Kabel Deutschland: Select Video für 5 Millionen Kunden verfügbar

Kabel Deutschland: Select Video für 5 Millionen Kunden verfügbar
Rund fünf Millionen Kunden von Kabel Deutschland haben mittlerweile die Möglichkeit, die Online-Videothek Select Video zu nutzen. 350 000 neue Haushalte sind neu hinzugekommen.
Freitag, 19.12.2014, 11:50 Uhr

Regionale TV-Werbung: Wie regional darf es denn sein?

Regionale TV-Werbung: Wie regional darf es denn sein?
ProSiebenSat.1 darf künftig regionalisierte TV-Werbung ausstrahlen. Doch wie regional dies tatsächlich möglich ist, dürfte nicht zuletzt auch von der technischen Infrastruktur abhängen.
Donnerstag, 18.12.2014, 12:04 Uhr

Kabel Deutschland startet mobiles TV-Angebot

Kabel Deutschland startet mobiles TV-Angebot
Kabel Deutschland folgt dem Weg von Telekom und Unitymedia und startet ebenfalls ein mobiles TV-Angebot. Die TV-App bringt mehr als 50 Sender auf Tablets und Smartphones - zunächst allerdings nur über WLAN.
Freitag, 12.12.2014, 19:52 Uhr

Die Woche: Sky Go für Android & Lovefilm ohne FSK 18

Die Woche: Sky Go für Android & Lovefilm ohne FSK 18
Darauf haben Sky-Kunden lange gewartet: Der mobile Abrufdienst Sky Go ist endlich auch für Android verfügbar. Lovefilm streicht derweil alle Titel mit FSK 18 und Unitymedia erhöht die Preise bei älteren Verträgen. Was in dieser Woche wichtig war, erfahren Sie in unserem Wochenrückblick.
Donnerstag, 11.12.2014, 09:12 Uhr

Kabel Deutschland muss Millionen an Privatsender nachzahlen

Kabel Deutschland muss Millionen an Privatsender nachzahlen
Nach zehn Jahren des Streits um eine angemessene Vergütung für Lizenzbeträge haben Kabel Deutschland und die Privatsender nun Frieden geschlossen. Das Ergebnis: Der Kabelanbieter zahlt mehr als 40 Millionen Euro nach.
Mittwoch, 10.12.2014, 10:03 Uhr

Kabel Deutschland klagt vergeblich gegen Telekom

Kabel Deutschland klagt vergeblich gegen Telekom
Neue Schlappe für Kabel Deutschland: Im Millionen-Prozess gegen die Telekom, den der Kabelanbieter wegen zu hoher Netzentgelte angestrengt hat, hat das Oberlandesgericht Frankfurt nun ebenfalls zugunsten der Telekom entschieden. Nun bleibt der KDG nur der Weg zum Bundesgerichtshof.
Dienstag, 9.12.2014, 15:33 Uhr

Medienwächter entziehen TV Oberland Sendelizenz

Medienwächter entziehen TV Oberland Sendelizenz
Die Medienwächter in Sachsen haben dem Lokalsender TV Oberland seine Sendelizenz entzogen. Damit muss der Kanal seinen Sendebetrieb offiziell einstellen.
  • Aktuelle Blu-ray-Filme
Lines of Wellington - Sturm über Portugal
Rico, Oskar und die Tieferschatten
Blutiger Auftrag - Es gibt kein Entkommen
The Purge - Anarchy
The Big Bang Theory - Die komplette 7. Staffel
Erweiterte Suche
 
 
Mehr spannende Hintergrundthemen
Hintergrund
Horizon Go im Test
Der mobile TV-Genuss am Smartphone oder Tablet-PC erfreut sich wachsender Begeisterung. Während anfänglich reine OTT-Anbieter wie Zattoo versuchten damit Kunden für sich zu gewinnen, bieten auch immer mehr Kabelnetz- und IPTV-Anbieter derartige Dienste an. Unitymedia/Kabel BW hat dazu Horizon Go entwickelt. Die Testredaktion nimmt den Dienst ...
Porträt
Pay-TV-Sender: Sky
Sky ist ein Pay-TV-Sender, der digital ausgestrahlt wird. Er ging aus der Fusion von DF1 und Premiere hervor und startete am 1. Oktober 1999 unter dem Namen "Premiere World". Am 4. Juli 2009 wurde Premiere schließlich in Sky umbenannt.
Hintergrund
Kabel: Wenige HD-Programme von Sky
Manchmal geht dem Sat-Zuschauer wieder einmal der Gedanke durch den Kopf, dass Kabelkunden es ja eigentlich gut haben. Ein Kabel kommt aus der Wand, es ist einfach und bequem. Doch wenn es um modernes HDTV geht, werden Kunden vieler Kabelnetzprovider gnadenlos hingehalten.
Hintergrund
Bester Empfang im Kabel
Inzwischen ist das hochauflösende Fernsehen auch in den Kabelnetzen auf dem Vormarsch. Wir erklären, was auf der technischen Seite zu beachten ist, und stellen Receiver vor.
Interview
ZDF zu Reanalogisierung
Am 30. April 2012 wollen ARD und ZDF die Analogausstrahlung über Satellit abschalten. Das hat Konsequenzen für die Kabelnetzbetreiber. Für das ZDF steht bereits jetzt fest: An einer möglichen Reanalogisierung würden sie sich nicht beteiligen.
Interview
ARD zu Reanalogisierung
Ursprünglich war für die Abschaltung der analogen TV-Signale für 2010 geplant. Doch auch der nun gekannte Termin, der 30. April 2012, scheint nicht entgültig festzustehen. DIGITAL FERNSEHEN sprach mit Bertram Bittel, Vorsitzender der Produktions- und Technik-Kommission von ARD und ZDF (PTKO).
Interview
Kabel BW zu Reanalogisierung
Grundsätzlich ist im Netz des Kabelnetzbetreibers Kabel BW parallel analoges und digitales TV empfangbar, sagt der Unternehmenssprecher von Kabel BW, Maurice Böhler. DIGITAL FERNSEHEN sprach mit ihm über das Thema Reanalogisierung und über die Notwendigkeit der Darstellung von Mehrwerten.
Hintergrund
Unitymedia zu Reanalogisierung
Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia hält die Abschaltung der analogen Signale im Kabel in Nordrhein-Westfalen für unrealistisch. Die Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten (ALM) hingegen versteht das nicht.
Hintergrund
Häufig werden in der Debatte um die Reanalogisierung sogenannte Must-Carry-Programme angeführt, die einen Digitalumstieg für die Kabelnetzbetreiber nicht möglich machen würden. Deshalb müssten sie reanalogisieren. "Es gibt kein Gesetz, das den Komplett-Umstieg von analog auf digital regelt", hält Andreas Hamann, Bereichsleiter für ...
Hintergrund
IPFonie
Der Kabelanschluss ist zu mehr fähig, als nur das TV-Angebot auf den heimischen Fernseher zu bringen. Inzwischen bieten fast alle Kabelnetzanbieter auch einen Telefonanschluss zum Kabelanschluss an.
  • Am Kiosk und im Abo

DIGITAL FERNSEHEN 01/2015
DIGITAL TESTED 01/2015
HDTV 01/2015
BLU-RAY MAGAZIN 01/2015
SATELLIT EMPFANG + TECHNIK Ausgabe 1/2015
AUDIO TEST 01/2015
HAUS & GARTEN TEST 06/2014
BLU-RAY TEST 01/2013