Hintergrund • Kabelverbände

ANGA und FRK

 erstellt am 26.10.2009 von Franziska Drache
ANGA – Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.V. und FRK – Fachverband Rundfunkempfangs- und Kabelanlagen heißen die beiden Kabelverbände, die wir Ihnen im folgenden Artikel näher bringen wollen. Wer gehört diesen Veränden an? Was sind die Aufgaben der beiden Verbände?

ANGA – Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.V.


Die ANGA vertritt die Interessen von 120 Unternehmen der deutschen Breitbandkabelbranche, darunter Kabel Deutschland, Unitymedia, Tele Columbus, Kabel Baden-Württemberg, PrimaCom, NetCologne, EWE TEL, Marienfeld MultiMedia und wilhelm tel. 
 
Die Kabelnetzbetreiber der ANGA versorgen direkt oder indirekt mehr als 18 Millionen der ca. 19 Mio. Kabelkunden in Deutschland. Ende Dezember 2009 nutzten ca. 2,3 Mio. Haushalte auch Breitbandinternet und 2,2 Mio. Haushalte zusätzlich Telefondienste über Breitbandkabel.


Zu den Mitgliedern des Verbandes zählen zudem führende Systemhersteller wie Alcatel-Lucent, Motorola, Cisco, Kathrein, Teleste, Triax, Astro Strobel und Wisi.
 
Die ANGA hat sich zum Ziel gesetzt, die Wettbewerbsbedingungen der Kabelbranche zu verbessern. Schwerpunkte der Verbandsarbeit sind der Abbau regulatorischer Hindernisse im Medien- und Telekommunikationsrecht, die Verhandlung von urheberrechtlichen Gesamtverträgen sowie die Unterstützung bei der Markteinführung neuer Kabeltechnologien und -dienste. 

 
Die ANGA wurde im Jahr 1974 in Hamburg als "Arbeitsgemeinschaft für Betrieb und Nutzung von Gemeinschaftsantennen- und verteileranlagen" gegründet. 
Über eine Tochtergesellschaft ist der Verband Veranstalter der ANGA Cable (Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.angacable.de), der Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit.
 
Im Internet finden Sie die ANGA unter:Öffnet externen Link in neuem Fenster www.anga.de
 
Einige Mitglieder der ANGA:
 
Logos verschiedener Mitglieder
Bild: ANGA

FRK – Fachverband Rundfunkempfangs- und Kabelanlagen

Logo FRK
Bild: FRK

Der FRK vertritt 74 Mitglieder. Dies sind vor allem mittelständische und kleine Betriebe, die auf dem Gebiet der Empfangsantennen und Kabelanlagen tätig Fachbetriebe sind.
 
Der Verband dient dem Informationsaustausch unter den Mitgliedern und zur allgemeinen Verbesserung ihrer Marktposition. Auch sollen durch ihn berufsständische Interessen der Mitglieder gesichert werden.
 
In der Satzung ist zudem eine der Allgemeinheit dienende Versorgung mit Ton- und Fernsehrundfunk festgeschrieben. Ähnlich wie die Anga veranstaltet auch der FRK eine Fachmesse, den Nationaler Kabelkongress.
 
Im Internet finden Sie den FRK unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.kabelverband-frk.de/
 

Die Informationen in diesem Artikel basieren auf sorgfältiger Recherche und geben den Sachstand zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung wieder. Spätere Entwicklungen oder Updates sind aus diesem Grund unter Umständen nicht berücksichtigt. Für Hinweise auf möglicherweise überholte Informationen sind wir dankbar.
  • Gefällt mir

  • Am Kiosk und im Abo

DIGITAL FERNSEHEN 10/2019
DIGITAL TESTED 02/2019
HDTV 04/2019
BLU-RAY MAGAZIN 07/2019
SATELLIT EMPFANG + TECHNIK Ausgabe 4/2019
AUDIO TEST 06/2019
HAUS & GARTEN TEST 05/2019
Auszeit 04/2019


 
Letzte Änderung: Mittwoch, 09.11.2011