Kathrein erweitert Produktportfolio zum neuen Jahr

20.12.2018, 10:11 Uhr, tk

Ab dem Jahr 2019 wird sich Kathrein auch dem Thema Sicherheit zuwenden. Außerdem erwarten die Kunden neue Flachantennen für Satempfang oder TV>IP Server.


Das Sicherheitsbedürfnis gerade von Hausbesitzern steigt. Deshalb bringt Kathrein im ersten Quartal 2019 ein neues Alarmsystem auf den Markt. Dazu gehört neben Sensoren und Kameras auch das Kernstück: die Funk-Alarmzentrale FAZ 100.


Sie  ist zertifiziert nach EN 50131-1 Grad 2 und dadurch KfW-förderwürdig (Zuschuss bis zu 1.600 €). An ihr lassen sich bis zu 160 Sensoren in zwei unterschiedlichen Zonen (z. B. Wohneinheiten) anbinden. Außerdem werden nahezu aller IP-Kameras am Markt unterstützt. Auch Geräte wie Heizkörperthermostate, Rauchmelder, Rolladensteuerung sind integrierbar.
 
Weiterhin ist ein Mobilfunk-Modul (3G/GPRS) integriert und die Daten werden durch SSL/TLS 1.2 SHA-256 mit RSA-Verschlüsselung geschützt. Der Zugriff auf Sicherheitszentrale erfolgt über Browser (PC/MacOS) oder eine kostenlose App (iOS/Android).
 
Die Flachantenne BAS 66 Skew ist ebenfalls ab 2019 erhältlich. Sie empfängt digitale Satelliten-Signale in Full-HD und ist UHD tauglich. Ihr Frequenzbereich liegt zwischen 10,70-12,75 GHz. In ihr ist ein Twin-LNB (zwei Ausgänge) integriert. Sie ist für den Einsatz auf dem stillstehenden Wohnmobil, Wohnwagen oder Lkw vorgesehen.
 
Der TV>IP Server IPGW 148 wartet mit vier SAT-ZF-Eingängen F-Buchse und 8 x DVB-S(2) Frontend auf. Durch seine vier Sat-ZF-Eingänge mit DiSEqC/Unicable-Unterstützung ist er für Sat-Multischalter geeignet. Die Umwandlung von Internet URL-Audiostreams (Radio) in Multicaststreams vollzieht er problemlos. Außerdem ist eine einfache Integration von IP-Kameras in Multicast-Streams (SPTS) möglich.

  • Gefällt mir