Kika: Internationale Tagung für Kinderprogramm-Redakteure

05.04.2019, 16:03 Uhr, jk

Kommende Woche steigt in Erfurt die internationale Tagungen des Kinderkanals (Kika) mit dem Namen "Erfurt Exchange" und "Children's Documentary Exchange".


Ein Fernsehprogramm für Kinder zu entwickeln ist gar nicht so leicht. Egal ob in Deutschland oder anderswo auf der Welt. Damit sich internationale Redakteure für Kinderprogramme einmal austauschen über ihre Arbeit, lädt der Kika zum Austauschprogramm ein.


"Erfurt Exchange" findet am 9. und 10. April in der thüringischen Landeshauptstadt statt. Hier treffen sich die Macher für Vorschul-Proramme. Bereits einen Tag früher, am 8. und 9. April startet die "Children's Documentary Exchange“", erstmals in Erfurt.
 
Die Kika-Programmgeschäftsführerin Dr. Astrid Plenk sagt in einer Pressemitteilung des Senders: "Der internationale Austausch zwischen den Redaktionen liefert immer wieder neue spannende Angebote, die im Programm Niederschlag finden. Die Vorschul-Dokureihe ‚ICH bin ICH‘ kann hier stellvertretend als ein erfolgreiches Format benannt werden. Mit der ‚Children's Documentary Exchange‘ stärken wir außerdem das Angebot von Dokumentationen für Preteens im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. "
 
Das Austauschformat gibt es bereits seit 1975, veranstaltet von der "European Broadcasting Union" (EBU). Nach Saarbrücken hat sich seit 2005 Erfurt als Austragungsort etabliert.

  • Gefällt mir