Kinder und Jugendliche dürfen schon am 15. September wählen

11.09.2017, 18:10 Uhr, jrk

Schon seit 1996 gibt es Wahllokale für Kinder und Jugendliche. Damals fand die U18 Wahl nur in einem Wahllokal in Berlin-Mitte statt. Auf Grund der hohen Resonanz im Laufe der Zeit fand 2005 das erste Mal eine Kinder- und Jugendwahl bundesweit statt.


Unter der Schirmherrschaft von der Bundesjugendministerin Dr. Katarina Barley können am 15. September alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren ihre Stimme in einem speziellen Wahllokal abgeben. Die U18 Wahl ist eine der größten selbstorganisierten Initiativen für die politische Bildung. Dabei können die Minderjährigen selbst Wahllokale einrichten und Diskussionen und Veranstaltungen rund um die Wahlen organisieren. 


Um 18 Uhr am 15. September beginnt die U18 Wahlsendung. Unter www.u18.org gibt es einen Livestream aus dem Alex TV Studio in Berlin. In der Sendung werden junge Medienschaffende vor und hinter der Kamera stehen, die ersten Ergebnisse der Auszählungen analysieren und mit Studiogästen sprechen.

Das vorläufige Endergebnis sollte bis ca. 22 Uhr feststehen und auf der Homepage veröffentlicht werden. Die Politikerinnen und Politiker erhoffen sich von den Ergebnissen ein Signal zu den Themen, die für die Kinder und Jugendlichen wichtig sind. 

  • Gefällt mir