Kinojahr 2019: "Noch lange keine Entwarnung, aber guter Anfang"

17.08.2019, 00:04 Uhr, dpa

Nach dem schlechten Jahr 2018 haben sich die deutschen Kinos nach Branchenangaben im ersten Halbjahr leicht erholt.


Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wurden 2,6 Millionen mehr Tickets verkauft - insgesamt waren es 53,7 Millionen, wie die Filmförderungsanstalt (FFA) am Freitag in Berlin mitteilte. Der Umsatz stieg demnach um 5 Prozent auf 461,5 Millionen Euro.


Die Kinohits des Halbjahres waren "Avengers: Endgame" mit knapp 5 Millionen Besuchern und Caroline Links Film "Der Junge muss an die frische Luft", der seit Januar fast 3 Millionen Zuschauer hatte. Dahinter liegt "Drachenzähmen leicht gemacht 3: Geheime Welt" (2,2 Millionen).

Das Kinojahr 2018 war das schlechteste seit 1992. FFA-Vorstand Peter Dinges sieht in den leichten Steigerungen im ersten Halbjahr "noch lange keine Entwarnung" für den deutschen Kinomarkt, aber es sei ein guter Anfang. Schließlich habe es mit "Avengers: Endgame" bereits einen Blockbuster gegeben - die hätten 2018 komplett gefehlt. Und ein zweiter laufe derzeit mit "Der König der Löwen".

Auch für den hiesigen Film sehe es für den Herbst mehr als vielversprechend aus, so Dinges. Er verwies dabei auf das Udo-Jürgens-Musical "Ich war noch niemals in New York", die Bestsellerverfilmung "Gut gegen Nordwind" und "Das perfekte Geheimnis" mit Elyas M'Barek.

  • Gefällt mir