Kinostarts: Drittes Abenteuer der Schlümpfe und "Free Fire"

04.04.2017, 19:14 Uhr, dpa/buhl

Bereits zum dritten Mal kommen die Schlümpfe auf die Kinoleinwand und begeben sich dabei auf die Suche nach dem "Verlorenen Dorf". Im starbesetzten Actiondrama "Free Fire" wird dagegen ein Schießerei in allen Feinheiten zelebriert.


"Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf": Schlumpfine als böses Mädchen
 

Schlumpfine will nicht länger das süße Mädchen sein. Alle haben eine Aufgabe, nur sie ist einfach nur schön. Im 3D-Animationsfilm "Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf" will sie deshalb herausfinden, wer sie wirklich ist. Auf der Suche nach sich selbst landet Schlumpfine mit ihren Schlumpffreunden im verbotenen Wald. Der ist sehr gefährlich. Zu allem Überfluss wird das Grüppchen vom bösen Zauberer Gargamel verfolgt. Ein Abenteuer, bei dem alle eine überraschende Entdeckung machen. Die Sprecherrollen in der deutschen Version sind prominent besetzt. Nora Tschirner ist als Schlumpfine zu hören, Christoph Maria Herbst als Gargamel. In kleineren Rollen: Iris Berben, Model Lena Gercke und die YouTuberin Bibi alias Bianca Heinicke.
 


(Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf, USA 2017, 90 Min., FSK ab 0, von Kelly Asbury, mit den Stimmen von Nora Tschirner, Christoph Maria Herbst, Heiner Lauterbach, http://www.schluempfe-film.de)
 
"Free Fire": Hochkarätig besetztes Actiondrama
 
Eine x-beliebige Lagerhalle im Boston der Endsiebziger: Eigentlich wollte Justine (Brie Larson) nur einen ganz normalen Waffendeal zwischen ein paar IRA-Schergen (u.a Michael Smiley, Cilian Murphy, Sam Riley) und Waffenschiebern (u.a. Sharlto Copley, Babou Ceesay, Armie Hammer) einfädeln. Aber die Stimmung ist von Anfang an latent aggressiv. Als sich dann zwei der Anwesenden als Kontrahenten einer Kneipenschlägerei wiedererkennen, fliegen erst Beleidigungen und dann Kugeln kreuz und quer durch die Halle. Der englische Autorenfilmer und Genrefilm-Freund Ben Wheatley liefert nach der Dystopie "High Rise" eine abendfüllende Schießerei im Siebziger-Look mit vielen Einschusslöchern in teuren Anzügen.
 
Lesen Sie hier unsere Kritik zu "Free Fire"!
 


(Free Fire, Großbritannien, Frankreich 2016, 90 Min., FSK ab 18, von Ben Wheatley, mit Brie Larson, Cilian Murphy, Sharlto Copley, Armie Hammer, Sam Riley, http://splendid-film.de/free-fire)
 
"Es war einmal in Deutschland": Nachkriegsdrama mit Moritz Bleibtreu
 
Der Film erzählt von einem eher unbekannten Kapitel der deutschen Geschichte: Von Juden, die nach dem Holocaust erst einmal ausreichend Geld verdienen müssen, um sich einen Neustart im Ausland zu ermöglichen. Moritz Bleibtreu ("Lommbock", "Knockin' on Heaven's Door") spielt David Bermann, der in Frankfurt am Main in einem von der US-Armee errichteten Lager lebt. Vor dem Zweiten Weltkrieg gehörte ihm mit seinen beiden Brüdern ein florierendes Wäschegeschäft. Nun ist er der einzige Überlebende seiner Familie und will sich eine neue Existenz aufbauen. Zusammen mit anderen jüdischen Überlebenden, die alle von der Emigration träumen, beginnt der Geschäftsmann erneut einen Wäschehandel. Regie führte Sam Garbarski, der mit Filmen wie "Vertraute Fremde" und "Irina Palm" bekannt wurde.
 
 


(Es war einmal in Deutschland..., Deutschland, Luxemburg ua. 2017, 102 Min., FSK o.A., von Sam Garbarski, mit Moritz Bleibtreu, Antje Traue, Tim Seyfi, http://www.eswareinmalindeutschland.x-verleih.de/)
 
Thriller "MindGamers": Wenn aus vielen Hirnen eines wird
 
Einer Gruppe genialer Studenten gelingt der wohl bedeutendste wissenschaftliche Durchbruch aller Zeiten: Mithilfe eines Quantencomputers lassen sie ein kabelloses neuronales Netzwerk entstehen, in dem die Gehirne aller Menschen gekoppelt werden. Das Team stellt diese Technologie allen zur Verfügung, denn sie soll eine neue Dimension der Gleichberechtigung und intellektuellen Freiheit ermöglichen. Doch bald stellen die Jungakademiker fest, dass sie selbst nur Rädchen in einem gewaltigen Getriebe sind. Finstere Mächte missbrauchen die Technik zur Kontrolle der Massen.
 


(MindGamers, Österreich/USA 2015, 97 Min., FSK ab 16, von Andrew Goth, mit Sam Neill, Dominique Tipper, Tom Payne, Melia Kreiling, http://www.imdb.com/title/tt3625516/)

  • Gefällt mir