MDR Kultur wird zu Pfingsten gotisch

02.06.2019, 10:16 Uhr, jrk

Traditionell findet am Pfingstwochenende das schwärzeste Festival der Welt in Leipzig statt. In der Zeit vom hat vom 7. bis 10. Juni findet das 28. "Wave-Gotik-Treffen" (WGT) in Leipzig statt und MDR Kultur wird darüber berichten.


Das erste Festival hatte 1992 im "Conne Island" 2.000 Besucher, heute treffen sich über 20.000 Besucher auf dem weltweit größten Festival der schwarzen Szene. Diese Entwicklung beschreibt auch die neue Dokumentation von MDR Kultur "The Golden Age Of Darkness - Wie Goth die Welt eroberte", die ab dem 7. Juni der MDR-Mediathek zu sehen ist. Der MDR strahlt die Dokumentation am Pfingstsonntag (9. Juni) um 22 Uhr aus.


In dem Film von Simone Unger und Marcus Fitsch erzählt, wie Ende der 1980er-Jahre alles begann und wie sich der "Goth" musikalisch weiterentwickelte. In der Doku kommen neben nationalen und internationalen Künstlern wie Peter Heppner von "Wolfsheim" und der Band "Within Temptation" auch Szenekenner wie der Radiomoderator Ecki Stieg zu Wort.

Im Anschluss an den Film zeigt das MDR-Fernsehen am Pfingstsonntag um 22.30 Uhr in einer Wiederholung die Dokumentation "Roots of Darkness - Der Anfang von Wave und Gothic".

Neben den beiden Dokumentationen gibt es ein großes Web-Spezial mit täglich aktuellen Fotostrecken, Videos und Berichten auf mdr-kultur.de. Darüber hinaus veranstaltet MDR Kultur erstmals am Samstag und Sonntag Live-Sessions in der "Moritzbastei" unter anderem mit Saeldes Sanc feat. Ernst Horn, Laura Carbone und Mila Mar.

  • Gefällt mir