MDR erhöht Schlagzahl bei Info-Magazinen am Abend

03.03.2011, 17:36 Uhr, ar

Der MDR schärft sein journalistisches Profil und verdoppelt sein Magazinangebot im Hauptabendprogramm. Die Sendungen "Umschau" und "exakt" werden ab der zweiten Märzwoche wöchentlich ausgestrahlt, statt wie bisher im 14-täglichen Wechsel.


"Damit werde der Sender dem spürbar größer werdenden Bedürfnis gerade jüngerer Zuschauer nach gut recherchierten Hintergrundberichten aus den Bereichen Politik und Wirtschaft gerecht, betonte MDR-Fernsehdirektor Wolfgang Vietze am Mittwoch in Leipzig.


Das Wirtschafts- und Verbrauchermagazin "Umschau" behält seinen angestammten Sendeplatz am Dienstagabend um 20.15 Uhr treu. "Unser Team freut sich über die Möglichkeit, unseren Zuschauern nun noch deutlich mehr Informationen und Service bieten zu können", sagte Achim Schöbel, Leiter der Wirtschaftsredaktion. Er wertete die höhere Sendefrequenz als Auszeichnung für das überdurchschnittliche Interesse der Zuschauer in den vergangenen Jahren.


Das Nachrichtenmagazin "exakt" wechselt den Sendeplatz und wird ab dem 9. März am Mittwochabend um 20.15 Uhr ausgestrahlt. Wolfgang Fandrich, Leiter der Redaktion Zeitgeschehen, sagte, kein Politmagazin im Sendegebiet des MDR erreiche mehr Zuschauer als "exakt". Für die Redaktion sei es "Chance und Herausforderung zugleich, dem Vertrauen in unsere Berichterstattung auch bei doppelter Schlagzahl und auf einem neuen Sendeplatz gerecht zu werden".

Die Sendungen "Außenseiter-Spitzenreiter" und "Die Spur der Täter", die bislang am Mittwoch um 20.15 Uhr liefen, rücken ab März um eine halbe Stunde nach hinten und laufen um 20.45 Uhr.

  • Gefällt mir