"Mach dein Ding!" - Udo Lindenbergs Leben wird verfilmt

17.10.2018, 13:00 Uhr, dpa

Der Kinofilm über Udo Lindenberg wartet mit prominenten Darstellerriege auf. Insbesondere die Besetzung der Hauptrolle könnte dabei optisch kaum treffender sein.


Dem 22-jährigen Jan Bülow wird die Ehre zuteil, den Panickrocker himself zu mimen. Des Weiteren werden Schauspieler wie Detlev Buck, Charly Hübner, Julia Jentsch, Martin Brambach, Ruby O. Fee und Jeanette Hain mit von der Partie seien, teilte die Letterbox Filmproduktion am Mittwoch in Hamburg mit.


Unter der Regie von Hermine Huntgeburth ("Die weiße Massai") werde die Geschichte des jungen Musikers auf dem Weg zum Star erzählt. Voraussichtlich Anfang 2020 soll der Film auf die Leinwand kommen. "Lindenberg! Mach dein Ding!" erzählt die Geschichte eines Jungen aus der westfälischen Provinz, der eigentlich nie eine Chance hatte, und sie doch ergriffen hat, um Deutschlands bekanntester gesamtdeutscher Rockstar zu werden – ein Idol in Ost und West", hieß es seitens der Produzenten.

Von seiner Kindheit im westfälischen Gronau bis zum ersten, alles entscheidenden Bühnenauftritt in Hamburg 1973 werde der Bogen gespannt; von den Anfängen als Jazz-Schlagzeuger und dem Engagement in einer US-amerikanischen Militärbasis in der Libyschen Wüste, über Rückschläge mit seiner ersten LP bis zu seinem Durchbruch.

Das Drehbuch schrieben Alexander Rümelin, Christian Lyra und Sebastian Wehlings. Gedreht wird in Nordrhein-Westfalen, Hamburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und in Marokko. Drehstart war am 11. Oktober in Duisburg. Lindenberg selbst wollte am Mittwochabend in Hamburg seine neue Single vorstellen und Einblicke in sein zweites, demnächst erscheinendes "MTV Unplugged"-Album geben.

  • Gefällt mir