Media Lab Bayern bekommt zehnfache Förderung

08.05.2019, 06:00 Uhr, PMa

Das Media Lab Bayern wird ausgebaut. Das Projekt der Medientage München GmbH hat nicht nur einen zweiten Standort bekommen, sondern darüber hinaus zehn Mal so viel Förderung für Ideenentwicklung in den digitalen Medien.


Das Media Lab Bayern soll wachsen. Das Engagement für mehr Innovation in den Medien wird 2019 durch die Bayerische Staatskanzlei deutlich ausgeweitet - mittels einer Verzehnfachung der Förderung! Voraussichtlich werden demnach zwei Millionen Euro in die Förderprogramme und den neuen zweiten Standort des Media Lab Bayern in Ansbach gehen.


"Durch die Initiative der Bayerischen Staatskanzlei können wir nun in Medieninnovationen ein echtes Zeichen setzen. Das stärkt nicht nur den Standort Bayern, sondern kommt der Innovationskraft der ganzen Medienbranche zu Gute. Wir freuen uns, dass die Staatskanzlei und die Bayerische Landeszentrale für neue Medien unserer Arbeit so den Rücken stärkt", sagt Lina Timm, Geschäftsführerin des Media Lab Bayern dazu.

Das Media Lab Bayern wurde 2015 als Inkubator für Medien-Startups gegründet. Das erklärte Ziel sei es, digitale Talente und Ideen in jeder Phase bis zur Startup-Finanzierungsrunde und erfolgreicher Implementierung von Innovation in Medienhäusern zu unterstützen. Dank der Förderung durch die Bayerische Staatskanzlei sollen im Jahr 2019 fünf Programme erweitert und neu aufgesetzt werden.

Start- ups bekommen in diesem Jahr mit bis zu 40.000 Euro mehr als doppelt so viel Funding wie bislang, ohne dabei Gesellschaftsanteile abgeben zu müssen. Insgesamt 16 Teams soll so der bestmögliche Start in den Markt ermöglicht werden. Seit April 2019 geschieht dies auch am zweiten Standort in Ansbach.

  • Gefällt mir