Mediengruppe RTL greift Online-Werbemarkt an

21.03.2016, 11:47 Uhr, buhl

Mit der Übernahme von Smartclip will die Mediengruppe RTL auch im digitalen Werbemarkt angreifen. Der Onlinevideovermarkter soll helfen, im Digitalsektor mit Konkurrent ProSiebenSat.1 gleichzuziehen.


Die jüngst veröffentlichten Jahreszahlen der RTL Group legten es offen: Im Digitalgeschäft hat die Mediengruppe trotz starkem Wachstums noch viel Luft nach oben. Nur 8,4 Prozent des Umsatzes machte diese Sparte aus, während die Werbung für über die Hälfte der Einnahmen verantwortlich zeichnete. Mit der Übernahme von  Smartclip soll nun auf dem Digitalmarkt ein Angriff erfolgen.


Den Erwerb von 93,75 Prozent der Anteile am Videovermarkter lässt sich die Mediengruppe knapp 47 Millionen Euro kosten und soll helfen, "unsere Position als Vermarkter von digitaler Bewegtbildwerbung nachhaltig" zu stärken, wie Anke Schäferkordt, CEO der Mediengruppe RTL, hofft. Seit 2008 konnte Smartclip über 700 Publisher davon überzeugen, die Videowerbung auf sämtlichen internetfähigen Geräte auszuliefen.
 
Gerade im Digitalgeschäft hinkt RTL der Konkurrenz wie der ProSiebenSat.1-Gruppe hinterher. Nach dem Kauf von Spotx, einer amerikanischen Plattform für automatisierten Verkauf von Onlinevideowerbung, soll nun mit Smartclip die Lücke geschlossen werden. Dies kann vor allem auf den Märkten in Deutschland, den Niederlanden, Skandinavien und Italien geschehen, die Teil des Kaufs sind. Die Zustimmung durch das Bundeskartellamt steht allerdings noch aus. Dennoch ist Schäferkordt überzeugt: "Mit dem Kauf von Smartclip bauen wir unser digitales Vermarktungsangebot aus und runden so unsere Wachstumsstrategie ab."

  • Gefällt mir