Medientage München stehen an

13.10.2017, 11:14 Uhr, jk

Ende des Monats finden die alljährlichen Medientage in München statt. Mit über 400 Vortragenden gehören sie zu den bedeutendsten Kongressen der Branche in Deutschland.


Die Themen der diesjährigen Medientage reichen von künstlicher Intelligenz über lernende Maschinen bis hin zu Algorithmen, denn die Medienwelt wird immer mehr von der fortschreitenden Technisierung bestimmt. Auf der andere Seite hat die Glaubwürdigkeit des Journalismus gelitten.

Besteht hier womöglich ein kausaler Zusammenhang? Das und viele andere Zukunftsfragen werden in München vom 24. bis 26. Oktober diskutiert.


Klaas Heufer-Umlauf wird die Moderation des so genannten Gipfels der Medientage übernehmen. Die Keynote dabei wird von RTL-CEO Anke Schäferkordt gehalten. Ebenfalls zu Gast sind unter anderem die bayrische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, Pulitzer-Preisträger Bill Adair und hochkarätige Vertreter von ARD, BBC, Bild, BuzzFeed, Facebook, Hubert Burda, ProSiebenSat.1 und Spiegel Online.

Auch andere international renommierte Medienhäuser sind vertreten, so zum Beispiel Quartz, die Washington Post, CNN oder das New York Public Radio. Doch dürfen auch Persönlichkeiten aus der Filmindustrie nicht fehlen. Quirin Berg hat den deutschen Hackererfolg "Who am I" und "Willkommen bei den Hartmanns" produziert, Dan Maag ist für die Schweighöfer-Serie "You Are Wanted" verantwortlich.

Weiterhin erwartet die Gäste eine ganztägige Konferenz zu den Themen "Virtual Reality", "Augmented Reality" und "360 Grad". Beim kostenlos zugänglichen "Immersive Media Day" können VR- und AR-Brillen ausprobiert werden.

Erstmalig an zwei Tagen findet auch die Making Games Conference statt. Sein Debüt feiert auch der Facebook News Day, der über das Journalismus Projekt des Netzriesen informiert.

Am 25. Oktober gibt es mit der "Nacht der Medien" den gesellschaftlichen Höhepunkt. Der zweite Kongressabend wartet mit Livemusik von "Alina" auf und lädt zum fröhlichem Networking ein.

  • Gefällt mir