Mehr Digitalradio in Berlin und Brandenburg

02.02.2018, 10:03 Uhr, jrk

Der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hat in seiner letzten Sitzung über die Vergabe und Neubelegung der DAB Plus-Kapazitäten in der Region entschieden.


Über das Berliner DAB Plus-Multiplex (Kanal 7 B) werden die Programme "94,3 rs2", "Berliner Rundfunk", "Kiss FM", "Maxx FM", "Nice", "Pure fm", "Radio Gold", "Radio Teddy" und "STAR*SAT RADIO" ausgestrahlt.


Der Medienrat hat aufgrund der hohen Nachfrage den Aufbau eines zweiten DAB Plus-Multiplex beschlossen, der Berlin und Brandenburg abdecken soll. Der Vorsitzende der mabb Prof. Dr. Hansjürgen Rosenbauer bestätigt, dass im Zuge des Bewerbungsverfahrens um die Kapazitäten 15 Antragsteller zusätzlich Interesse an einer Verbreitung in Brandenburg geäußert haben. Auch der rbb hat den Ausbau seines DAB Plus-Angebots angekündigt.

Auf dem neuen Multiplex (Kanal 12 D) sollen dann folgende Programme verbreitet werden: "Radio Paradiso", "BB Radio", "bigFM", "Domradio", "ERF Pop", "HIT 104", "lulu.fm", "Star FM maximum Rock", "Peli One", "Power Radio– Ich on air", "Radio B2", "Radio Paloma", "Rock Antenne" und "Rockland".

In der Sitzung wurde der Antrag von "Mega Radio" abgelehnt, da der Sender den Medienrat nicht davon überzeugen konnte, dass das Programm vollständig unter ihrer alleinigen medienrechtlichen Verantwortung steht. "Mega Radio" erhält täglich ca. 12 Stunden zugeliefertes Programm des staatlichen russischen Medienunternehmens Rossiya Segodnya (Russland heute). 
 

  • Gefällt mir