Mehr als 40 Millionen Deutsche nutzen Video on Demand

08.08.2014, 14:51 Uhr, ps

Über 40 Millionen Deutsche streamen laut einer aktuellen Umfrage bereits Video-on-Demand-Angebote aus dem Internet. Besonders hoch ist die Nutzung bei den 14- bis 29-Jährigen. Klar bevorzugt werden dabei kostenfreie Dienste.


Video on Demand ist längst kein Randphänomen mehr. Bereits 73 Prozent der Internetnutzer ab 14 Jahren streamen Videos aus dem Internet. Der prozentuale Wert entspricht dabei gut 40 Millionen Bundesbürgern. Nur 27 Prozent der Nutzer speichern die Videos zunächst per Download, um sie anschließend anzuschauen.


Die Zahlen stammen aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Aris im Auftrag des Technologieverbandes Bitkom. Befragt wurden 1004 Personen, davon 777 Internetnutzer. Damit wird klar, dass die Nutzung von Videostreamings bereits bei einer Mehrheit der Deutschen angekommen ist.
 
"Streaming-Angebote verändern unsere Fernsehgewohnheiten dauerhaft", erklärt Christian P. Illek, Mitglied des Bitkom-Präsidiums. "Per Streaming bestimmen Verbraucher selbständig, wann und wo sie Filme, Serien oder Nachrichten sehen möchten." Im Vergleich zum Download stellt Streaming für den Nutzer die schnellere Methode dar, um Videoinhalte aus dem Internet zu konsumieren, da diese gleichzeitig übertragen und wiedergegeben werden.
 
Betrachtet man die Umfrageergebnisse nach Altersklassen, so wird klar, was wenig überraschend ist: Besonders Jüngere nutzen Video-Streamings häufig. So gaben bei den 14- bis 29-jährigen Internetnutzer 87 Prozent an, im Netz Videos per Streaming abzurufen. In der Gruppe der 30- bis 49-Jährigen tun dies 78 Prozent, bei den 50- bis 64-Jährigen immerhin noch 65 Prozent. Sogar jeder Dritte ab 65 Jahren gab an, Videos aus dem Netz zu streamen.
 
Die Nutzung konzentriert sich dabei vor allem auf frei zugängliche Portale wie Youtube, Clipfish oder Vimeo. 53 Prozent der Internetnutzer schauen Beiträge über diese Plattformen. 46 Prozent rufen zudem Beiträge aus Sendermediatheken auf. Immerhin 37 Prozent sehen hin und wieder auch das Fernsehprogramm im Livestream und 19 Prozent nutzen Online-Filmportale wie Watchever, Maxdome oder Amazon Prime Instant Video.
 
40 Prozent der Nutzer gaben an, Videos mehrmals pro Woche zu streamen, 14 Prozent machen dies sogar täglich. Dabei werden kostenlose Portale gegenüber kostenpflichtigen von 78 Prozent der Internetnutzer bevorzugt. 17 Prozent der Befragten User gaben jedoch an, für kostenpflichtige Dienste zu bezahlen.

  • Gefällt mir