Micaela Schäfer zieht bei ProSieben ein, um sich auszuziehen

08.04.2019, 10:10 Uhr, jrk

Micaela Schäfer wird als 101. Bewohnerin bei "Get the F*ck out of my House" einziehen und verfolgt dabei einen pikanten, aber gewohnten Plan.


Morgen um 20.15 Uhr wird Schäfer im hautengen schwarzen Latexbody und in hochhackigen Schnürstiefeln versuchen, auch die anderen Bewohner des Hauses zum Ausziehen zu bewegen.


Schäfer muss in der ProSieben-Reality-Show mit weiteren hundert Menschen auf 63 Quadratmetern wohnen. Im Vergleich zum 113-qm-Haus aus der ersten Staffel gibt es noch weniger Wohnraum, weniger Schlafmöglichkeiten und nur noch eine Toilette.

Das Zusammenleben der 101 Bewohner wird rund um die Uhr von 36 Kameras begleitet. Dabei müssen sie sich an Hausregeln halten und bei Spielen beweisen. Der Bewohner, der als Letztes das Haus verlässt, gewinnt 100.000 Euro.

Thore Schölermann und Jana Julie Kilka präsentieren "Get the F*ck out of my House" ab 9. April immer dienstags um 20.15 Uhr auf ProSieben.

  • Gefällt mir