Musicbook 10 und 15: Neue USB-DACs von Lindemann

14.08.2014, 10:03 Uhr, ps

Der Audio-Spezialist Lindemann stellt mit Musicbook 10 und Musicbook 15 zwei neue USB-DACs vor, die mit besonders hoher Klangqualität überzeugen sollen.


Mit Musicbook 10 und Musicbook 15 stellt der Hersteller Lindemann zwei neue USB-DACs (Digital-Analog-Wandler) vor, die in Sachen Auflösung, Funktionalität und Klangqualität neue Maßstäbe setzen sollen. Beide Geräte beherrschen laut Angaben des Herstellers die Bit-perfekte Wiedergabe bis 32 Bit und 384 kHz (PCM) sowie native DSD-Wiedergabe bis DSD 128.


Das USB-Interface beider DACs wurde von Lindemann vollständig neu entwickelt. Es arbeitet asynchron, ist USB-Update-fähig und komplett von der Stromversorgung des angeschlossenen Computers isoliert. Beim Wandlerchip setzt der Hersteller auf den nagelneuen AK4490 des japanischen Spezialisten AKM. Dieser beherrscht Auflösungen von bis zu 32 Bit, 768 kHz und DSD 256.
 
Die Steuerung erfolgt über eine Infrarot-Fernbedienung. Mit dieser kann der Nutzer auch innerhalb der Playlisten und Alben navigieren. Als weitere Features bieten die neuen DACs analoge Eingänge, eine analoge Vorstufe mit analoger Lautstärkeregelung und einen Class-A Kopfhörer-Verstärker. Das Musicbook 15 kann optional sogar mit einem CD-Laufwerk ausgestattet werden.
 
Musikliebhaber müssen für die USB-DACs von Lindemann tief in die Tasche greifen. Angeboten werden diese ab 2800 Euro (UVP).

  • Gefällt mir