"NDR ist sein Geld wert" - finden zwei Drittel der Norddeutschen

12.08.2013, 09:17 Uhr, ps

Die Norddeutschen scheinen trotz aller Kritik am öffentlich-rechtlichen Rundfunk überwiegend zufrieden mit dem NDR (Norddeutscher Rundfunk) zu sein. Eine aktuelle Umfrage ergab, dass zwei Drittel der Menschen im Kernsendegebiet der Meinung sind, der Rundfunk sei sein Geld wert.


Eine Mehrheit der Norddeutschen ist der Meinung, dass der NDR sein Geld wert ist. Dis geht aus einer repräsentativen Umfrage hervor, die von TNS Infratest im Auftrag der Rundfunkanstalt durchgeführt wurde. Für diese wurden 3000 Erwachsene ab 14 Jahren im Kernsendegebiet des NDR telefonisch befragt. Das Ergebnis: 67 Prozent finden, dass der Norddeutsche Rundfunk sein Geld wert ist. Der Zustimmungswert sei damit gegenüber dem Vorjahr sogar um 3,3 Prozentpunkte gestiegen.


Auch anhand anderer Aussagen der Befragten hätte sich im Rahmen der Umfrage gezeigt, dass die Akzeptanz des NDR im Norden Deutschlands hoch sei. So gaben 82 Prozent an, dass der Rundfunk zuverlässige und glaubwürdige Informationen biete. 85 Prozent waren zudem der Meinung, ein öffentlich-rechtlicher Rundfunk sei für die Gesellschaft wichtig. Auch das Programm des Norddeutschen Rundfunks erhielt im Rahmen der Umfrage überwiegend positives Feedback. So gaben 71 Prozent an, dass der NDR für jeden etwas biete. 73 Prozent attestierten dem Rundfunkhaus zudem gute Unterhaltung.
 
NDR-Intendant Lutz Marmor zeigte sich mit den Ergebnissen der Umfrage zufrieden. Seiner Meinung nach zeige sich an den Ergebnissen, dass der Norddeutsche Rundfunk nach wie vor auf große Zustimmung bei den Menschen stoße. "Darauf möchten wir uns aber nicht ausruhen. Wir werden uns anstrengen, diesem Vertrauensvorschuss jeden Tag mit attraktivem, aktuellem Programm gerecht zu werden", so Marmor.

  •  drucken 
  • Flattr digitalfernsehen.de
  • Gefällt mir