Nach Problemen liefert AGF gewichtete TV-Nutzungsdaten nach

02.02.2018, 10:15 Uhr, jrk

Am nächsten Montag möchte die Arbeitsgemeinschaft Videoforschung (AGF) rückwirkend die TV-Leistungsdaten gewichtet ausweisen.


Anders als die vorläufig gewichteten Daten umfassen sie unter anderem auch die zeitversetzte Nutzung von Programmen innerhalb von drei Tagen nach der Ausstrahlung. 

Meldung vom Montag (15.01.18)


Auf Grund technischer Probleme beim Datenabruf zwischen dem verantwortlichen Marktforschungsinstitut GfK und den Messhaushalten, die mit TC score-Messgeräten ausgestattet sind, konnten gewichtete Daten nicht ausgewiesen werden. Nach Angaben der GfK sind durch die vorübergehenden technischen Probleme beim Datenabruf keine Daten verloren gegangen.

Seit dem 18. Januar konnten nur vorläufig aufbereitete Daten geliefert werden. Nachdem nun die technischen Probleme behoben worden sind, benötigt aber auch die Nacharbeitung der Daten einen gewissen Zeitraum, so dass die Daten erst ab Montag verfügbar sind.
 

  • Gefällt mir