Nach Universal schließt auch Sony/ATV Freundschaft mit Facebook

09.01.2018, 12:00 Uhr, jrk

Nach dem im Dezember die Universal Music Group und Facebook sich auf einen Lizenzvertrag einigen konnten, zieht Sony/ATV Music Publishing nach. Mit dem neuen Vertrag erhofft sich Sony/ATV mehr Erlöse für seine Songwriter und Autoren.


Mit der gestern bekannt gegebenen Vereinbarung lizenziert Sony/ATV die Nutzung seines Katalogs mit mehr als drei Millionen Titeln für die Nutzung in Videos und personalisierten Postings über die Netzwerke Facebook und Instagram sowie über Oculus.


Für Martin Bandier, Chairman & CEO Sony/ATV ist der Abschluss der Lizenzvereinbarung die Anerkennung des Wertes der Musik für die sozialen Netzwerke und Zugleich die Möglichkeit, dass die Songwriter von der Nutzung ihrer Werke weiter profitieren können.

Zum Katalog von Sony/ATV Music Publishing gehören neben den Klassikern von den Beatles, Queen oder Michael Jackson auch die aktuellen Hits von Ed Sheeran, Drake, Kanye West, Pink oder den Chainsmokers.

  • Gefällt mir