Nach den Wahlen: Nachrichtensendungen gefragt

08.11.2018, 10:07 Uhr, dpa

Die Resonanz auf das abendliche Unterhaltungsprogramm der großen TV-Sender fiel am Mittwochabend verhaltener als sonst auf - die Nachrichtensendungen profitierten jedoch von den US-Wahlen


Nach den Kongresswahlen in den USA lagen die Nachrichtensendungen der großen deutschen Fernsehsender am Mittwochabend hoch im Kurs. Die Hauptausgabe der "Tagesschau" hatte um 20 Uhr allein im Ersten 4,84 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 13,9 Prozent. Über alle elf Abspielkanäle sahen 9,19 Millionen Menschen (31,7 Prozent) die Sendung.


Die "heute"-Nachrichten im ZDF kamen um 19 Uhr auf 4,19 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von sogar 16,9 Prozent. "RTL aktuell", bereits um 18.45 Uhr im Programm, lag mit seinen 3,85 Millionen Zuschauern (16,4 Prozent) im Top-5-Ranking des Senders mit 3,85 Millionen Zuschauern (16,4 Prozent) ebenfalls auf Platz eins.
 
Um 20.15 Uhr setzte sich der zweite Teil des ZDF-Thrillers "Der Mordanschlag" mit 3,86 Millionen Zuschauern (13,1 Prozent) durch. Die erste Folge um den geplanten Terrorakt gegen den Chef der Treuhand mit Ulrich Tukur, Jenny Schily und Petra Schmidt-Schaller hatten am Montagabend noch 4,37 Millionen Zuschauer eingeschaltet.
 
Das ARD-Drama "Unser Kind" mit Susanne Wolff, die nach dem Unfalltod ihrer Frau um das gemeinsame Kind kämpfen muss, interessierte lediglich 2,57 Millionen Zuschauer (8,7 Prozent). Auf Mario Barths RTL-Show "Die Wahrheit über Mann und Frau" entfielen zeitgleich 2,32 Millionen Zuschauer (8,1 Prozent).
 
Der ZDFneo-Krimi "Ein starkes Team: Gnadenlos" verbuchte 2,10 Millionen Zuschauer (7,1 Prozent), die Vox-Krankenhausserie "The Good Doctor" 1,82 Millionen (6,2 Prozent), die ProSieben-Actionserie "9-1-1" 1,42 Millionen (4,8 Prozent), die Sat.1-Kochreihe "The Taste" 1,33 Millionen (5,0 Prozent) und die Kabel-eins-Komödie "Catch Me If You Can" mit Leonardo DiCaprio und Tom Hanks 0,87 Millionen (3,3 Prozent).

  • Gefällt mir