National Geographic zeigt Finale der Cassini-Saturnmission

15.09.2017, 06:03 Uhr, jrk

Am 15. Oktober 1997 starteten die Sonden Cassini und Huygens auf Cape Canaveral mit einer Titan-4B-Rakete in den Weltall. Am heutigen 15. September endet die Mission mit einem spektakulären Finale auf dem Saturn.


Heute soll die fast 20-jährige Cassini-Huygens Mission zu Ende gehen. Bereits im Januar 2005 landete die Sonde Huygens auf dem Saturnmond Titan und konnte in der 180 Grad heißen Umgebung für 72 Minuten Bilder an die Erde senden. Während dieser Zeit umkreiste die größte und komplexeste Weltraumsonde Cassini, die von der NASA jemals gebaut wurde, den Ringplaneten Saturn und meldete Bilder und Daten in das Kontrollzentrum. 


Auf Grund der leeren Tanks und um den Planeten nicht mit den anhaftenden Mikroorganismen zu kontaminieren, hat sich die NASA entschlossen, Cassini planmäßig in der Atmosphäre des Saturns verglühen zu lassen.

Anlässlich des Endes der Mission zeigt National Geographic am heutigen Freitag um 20.10 Uhr die Dokumentation "Cassini: Reise zum Saturn". Neben Einblicken in NASAs Jet Propulsion Lab in Kalifornien zeigt die Dokumentation die Entwicklung der beiden Raumsonden. In der Sendung kommen Wissenschaftler und Ingenieure sowie die Koordinatoren der Mission zu Wort und geben Einblicke in die Zusammensetzung des Planeten, dessen Ringe und die große Anzahl an Monden.

Ziel der Mission war auch die Erforschung des Saturnmondes Enceladus, dem erdähnlichsten Ort in unserem Sonnensystem.

  • Gefällt mir